Entries tagged as world cup

28 May 2006 Dem Nachwuchs eine Chance

Bei der Auszeichnung zum "Besten jungen Spieler bei der Weltmeisterschaft" dürfen zur WM 2006 in Deutschland erstmal die Zuschauer ein Wörtchen mitklicken: 40 Jungstars, darunter die Deutschen Lukas Podolski und Marcell Jansen, sind für diese Abstimmung vorab nominiert, bis zum Halbfinale (aber erst ab Beginn des Turniers) kann auf der offiziellen FIFA-WM-Webseite abgestimmt werden. Aus den drei Spielern mit den meisten Stimmen sowie drei von der FIFA ausgewählte Kandidaten wird schließlich von der FIFA der Sieger gekürt.

Prominente Namen unter den 40 Jundspunden sind Lionel Messi von Barcelona, Wayne Rooney und Cristiano Ronaldo (da werden höherschlagende Mädchenherzen schon dafür sorgen, dass er es ins dreckige halbe Dutzend schafft) von ManU sowie Cesc Fabregas und Phillippe Senderos von Arsenal. Und faszinierenderweise ein HSV-Amateur: Karim Guedé (spielt für Togo).

Mindestens ebenso faszinierend übrigens, dass ein Team mit Abstand die meisten Spieler in diesem Feld stellt: Die Schweiz. Da zahlt es sich aus, dass die Eidgenossen zur EM 2008 im eigenen Lande der Nachwuchsförderung eine Hormonspritze verpasst haben. Insgesamt sechs Schweizer sind unter den Kandidaten.

16 May 2006 Für alle, die nur während einer WM Fussball-Fans sind

Zur allgemeinen Prä-WM-Entwirrung: Luckenwalde liegt in Brandenburg, Mannheim hingegen in Baden-Württemberg. Warum man in Mannheim gegen Luckenwalde den letzten Test vor dem Trainingslager in Sardinien machen muss, weiß kein Mensch. Bestenfalls vielleicht der Bundestrainer, der ja ohnehin - keine Wertung! - ein Vielfliegermeilenkönig ist.

David Odonkor jedenfalls stammt laut seiner eigenen Homepage (und die muss es ja wissen) weder aus Mannheim noch aus Luckenwalde, sondern aus Bünde, was widerum in Westfalen liegt, ist aber gleichzeitig deutscher und nigerianischer Staatsbürger - und vermutlich (aber nicht deswegen) die derzeit größte Überraschung auf 2 Fussballerbeinen.

Der junge Mann hat 15mal für die deutsche U21-, aber (noch) kein einziges Mal für die "richtige" Nationalmannschaft gespielt, was ihn angeblich zu einem heißen Kandidaten dafür macht, an dieser besagten WM teilzunehmen, ohne ein einziges Spiel zu absolvieren - wir werden sehen.

Eine Liste der Spieler, denen dieses große Kunststück bislang gelungen ist, habe ich auf die Schnelle zwar nicht ergooglen können, aber: Ha!, viel besser: Drei einstmals große Talente, an die sich heute kein Bundestrainer mehr erinnert.

08 Apr 2006 Ein Tipp für den Bundestrainer

Amtliches End(?)ergebnis der geheimen Beratung der Bundestrainers mit dem Bundestorwarttrainer: Der Mann, über den in Hamburg einst gesungen wurde, er habe einen, Zitat: "Weiberarsch" (Expertenmeinungen? Nicole vielleicht?), wird das Bundestor bei der WM hüten.

Der Zorn des Kahn schwelt, die Republik erzittert ehrfürchtig vor der Frage, ob sich der demontierte Titan aus sportlicher Fairneß auf die Bank setzen oder aus Angst, sein Gesicht zu verlieren, zurücktreten (soll heißen, so war bereits zu vernehmen, seine "Pflicht dem Vaterland gegenüber" [sinngemäß zitiert, is' schon spät] verletzen) wird? (Auch die Alternative eines rituellen Selbstmordes scheint nicht mehr ganz auszuschließen.)

Boah.

Als wenn es nichts Wichtigeres gäbe, z.B. das Spiel morgen. Der Sturm auf die Tabellenspitze.

Die einzig wirklich spannende Frage ist doch: Falls der Tor-Titan die harte Bank umgeht und somit einen der begehrten Plätze im Torwartbereich des Kaders frei macht - wird Klinsmann die Eier haben, Kahn voll in dieselben nachzutreten und Michael Rensing nominieren? ;-)

09 Dec 2005 2006

Wir gegen Costa Rica, Polen und Ecuador. Das sollte machbar sein, da haben es andere (Italien, Brasilien) schwerer.

Ausführlicher gibt's das Ganze bei Kai.