Entries tagged as tv

15 Jun 2005 Endlich wieder fernsehen

So. Hier klagte ich noch über eine nicht unter Linux zum Funktionieren zu bewegende Leadtek WinFast TV2000XP RM. Aus die Maus. Wagemutig kompilierte ich einen testing-/prepatch-Kernel:

matthias@gromit:~$ uname -r
2.6.12-rc6

Damit kann man den bttv-Treiber wieder mittels rmmod bttv entladen und anschließend per modprobe mit korrekten Parametern neu laden. Bei mir funktioniert Folgendes:

gromit:/home/matthias# modprobe bttv card=34 tuner=38

bttv erkennt also - wie bereits vermutet - die Karte per se richtig, aber nicht den korrekten Tuner. Mit obigen Parametern funktioniert sie nun aber, sogar mit der alten .xawtv. Fein.

12 Jun 2005 Computer sind dazu da ...

... uns Probleme zu bereiten, die wir ohne sie nicht hätten. Wie wahr.

Ich ärgere mich (mal wieder) mit einer neuen TV-Karte herum. Die Leadtek fiel, sagen wir mal, äußerst günstig vor meine Füße und hat den angenehmen Vorteil eines MPEG-Encoders, was DVD-fertige TV-Mitschnitte relativ einfach macht. So weit, so gut.

Read more →

13 Feb 2005 Terratec TerraTV+

Besagte Karte fiel mir bei ePay in die Hände. "Bewährte Hardware" nennt man sowas. Linux mag sowas angeblich, und alle Google-Ergebnisse schreien eigentlich auch danach, dass diese Karte "out of the box" mit einem 2.6er-Kernel laufen sollte. Betonung auf "sollte".

Für alle, die ebenso verzweifelt sämtliche Google-Treffer zum Thema durchgespielt haben: Bei mir tut diese Karte ganz brauchbar, wenn man den bttv-Treiber folgendermaßen aufruft (das Ganze als root):

modprobe bttv card=28 pll=2 radio=0

(Getestet unter Debian Sarge mit einem 2.6.8-Kernel. Radio ist aus, weil ich kein passendes Kabel hier habe und es eigentlich auch nicht brauche.)

Nachtrag: Da natürlich der Kernel von sich aus bereits den bbtv-Treiber mit falschen Parametern lädt, kann es vor einem manuellen Laden des Treiber notwendig sein, den alten mit einem beherzten

rmmod bbtv

(ebenfalls als root) zu entfernen.