Entries tagged as soccer

25 Jul 2007 Frauentragen

André will sich eine neue Sportart suchen. Ehe der Arme aber nun kuhzünftig zum Reiten muss, habe ich einen besseren Vorschlag: Frauentragen.

In dieser körperlich hochanspruchsvollen Disziplin, die natürlich aus Finnland stammt und dort sogar einen historischen Hintergrund hat, müssen Männer Frauen (wahlweise »ihre eigene, die des Nachbarn oder irgendeine andere«) schnellstmöglich über eine Distanz von 253,5 Metern tragen. Der Sieger erhält das Körpergewicht der getragenen Dame (die dabei mindestens 49 Kilo wiegen muss, ansonsten wird mit Gewichten nachgeholfen) in Bier.

Der historische Background besteht offenbar darin, dass die Finnen früher – ich spekuliere mal, aus Frauenmangel – die Damen aus den Nachbardörfern geklaut haben. Super Sportart. Die spinnen, die Finnen.

25 Jul 2007 Besser als der eigene Ruf

Also, ich muss ja sagen, für mich hat sich der verbesserte Algorhythmus für die Top-Blogs im Blogscout-Counter echt gelohnt:

Mal so eben 500-600 Plätze gutgemacht. Bißchen wie der HSV unter Stevens ;-)

24 Jul 2007 Sanogo und Laas weg, Boateng und Pitroipa bald da?

Der B*LD entnehme ich, dass die bereits angedeutete Lösung im Fall Alexander Laas 1,5 Millionen Euro waren. Laut kicker liegt die Ablöse für Boubacar Sanogo bei über 4 Millionen, also werden die 4,5 plus 1,5 Nachschlag, die man so liest, wohl stimmen. Das ist ein netter Zugewinn bei einem Stürmer, der jetzt wie lange das Tor nicht getroffen hat?

Nun sollte allerdings meines Erachtens investiert werden – die logischen Kandidaten wären dabei die Spieler Jérôme Boateng und Jonathan Pitroipa, die der Verein seit längerer Zeit im Visier hat. Bei beiden geht es im Grunde »nur noch« um die Ablöse.

20 Jul 2007 Der diesjährige HSV-Kader bringt mich zum Staunen

Und zwar anlässlich des neuen kicker-Sonderheftes zur neuen Saison 07/08 und gleich mehrfach:

  1. Die Regel, dass ein Verein 12 Deutsche im Profikader haben muss, scheint's immer noch zu geben. Beim HSV sind dies die beiden Torhüter Hesl und Rost (Erstaunlich, dass wir keinen dritten Keeper im Kader haben.), die Verteidiger Langkamp und Reinhardt, die Mittelfeldspieler Ben-Hatira, Fillinger, Laas und Trochowski sowie die Stürmer Choupo-Moting (Wer zur Hölle ist das? Ah: »eigene Jugend«.), Hennings, Kucukovic und Sam.
    Dazu muss man nun aber feststellen, das Laas und Hennings möglicherweise noch abgegeben werden, womit exakt 3 Deutsche ernsthafte Aussichten auf größere Spielzeit hätten: Rost, Reinhardt und Trochowski. Nennt mich einen Fußball-Nazi, aber ein paar mehr dürften es schon sein.
  2. Wir haben ja doch noch einen Brasilianer bekommen. Benny Feilhaber, meines Wissens eigentlich US-Amerikaner (Für die spielt er in der Nationalelf.) mit europäischen Wurzeln (Opa Österreicher.) ist nun auch noch in Rio de Janeiro geboren (Wusste man das letzte Saison noch nicht?) und somit obendrauf auch noch Brasilianer. Da wird Kuranyi ja blaß vor Neid.
  3. Wir haben im aktuellen 29er-Kader sage und schreibe 18 Nationalspieler, aber nur 4 Spieler, die »im eigenen Verein ausgebildet« wurden (Neue Rubrik im kicker.). Gemeint sind Hesl, Laas, Hennings und Sam – von denen allerdings natürlich keiner Nationalspieler ist. Immerhin ist Hennings U21-Nationalspieler, also müssen wir den auch bald vom Hof jagen – nicht dass wir noch in den Verdacht geraten, gute Nachwuchsarbeit zu machen …
  4. Wir haben nur – das meine ich durchaus ernst und positiv – 5 Spieler im aktuellen Kader, die noch ohne BL-Einsatz sind: Hesl (Schicksal des Ersatzkeepers, das wird wohl auch erstmal so bleiben.), Langkamp, Choupo-Moting, Hennings und Sam (Die Herren werden wohl auch weiterhin Quotendeutsche im Profikader und Leistungsträger in der Regionalligamannschaft sein.).

19 Jul 2007 Achter (mit oder ohne weiß ich jetzt auch nicht so ganz)

Da hat mich doch schon wieder ein Stück Holz am Kopf getroffen, verdammte Kacke nochmal. Damit das gleich klar ist: Ich ignoriere die Regeln – die übrigens auch bei der soeben verlinkten B.E.A. stehen, für die ganz begriffstutzigen – für dieses Stöckchen teilweise und völlig bewußt, weil es kurz nach zwei ist, und da hab ich eigentlich schon keinen Bock mehr auf soviel Tippserei. Soll mich doch der Blitz beim Kippenholen treffen.

Sinn und Zweck(?) des Ganzen ist diesmal jedenfalls, acht Dinge über sich preiszugeben. Super Sache, Freifahrtschein zum Querfeldeinbloggen. Denn man los. Ein Gedicht schreibe ich jedenfalls nicht, das überlassen wir mal weiterhin den Mädels.

  1. Ich höre gerade Incubus
    Zugegeben, das ist jetzt nicht sooo weltbewegend, aber man muss immerhin mal anerkennen, dass das so ziemlich die einzige Band ist, die mir gerade einfällt, in der der Sängerich ein hübscher Bengel ist (hat zumindest die Franziska mal gesagt), die aber trotzdem was kann. Mal ehrlich: Die meisten Sänger in Bands, die mit etwas mehr als Wasser kochen, sind absolute Hackfressen, oder? Gegenbeispiele?
  2. Stöckchen, die mit Arbeit verbunden sind, find ich eigentlich doof
    Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich könnt schon wieder aufhören, aber mir fehlen ja noch 6 Sachen.
  3. Ich müsste, glaube ich, mal wieder Haare schneiden
    Klingt profan, aber ich könnte mir mal wieder überlegen, auf »ab damit« zu plädieren. Wo es doch gerade wieder so warm draußen ist, dass mir nach spätestens drei Schritten vor der Tür die ersten Strähnen an der Stirn kleben. Aber da ich damit mindestens zwei Frauen zum Weinen bringen würde und ich ja ein sensibles Kerlchen bin …
  4. Bei mir stapeln sich DVDs
    Weil ich nämlich aktuell nicht wirklich dazu komme, welche zu gucken. Lockere 3 DVDs Boston Legal liegen hier rum, gesehen habe ich davon 2,5 Folgen. Und ich weiß noch nicht, ob ich's brauchbar finde. De facto schlechter als Ally McBeal. Dazu noch 3 oder 4 ungesehene Filme. Und demnächst kommt ein Päckchen, lese ich. Uiuiui. Aber man kommt ja zu nix.
  5. Ich hasse Weißwein (Dedicated to René)
    Im Grunde bin ich beim Saufen ja genügsam. Hauptsache, brennt und macht schwindelig. Bier, Rotwein, Tequila, Wodka, scheißegal. Aber bleibt mir wech mit Weißwein. Kann ich nicht gegen an, find ich grundsätzlich und immer sauer und überhaupt. Igitt. Und dann diese ewige Panscherei mit Mineralwasser, also bitte. Ist doch gemogelt. Halber Brand ist verschenktes Geld!
  6. Ich bin ein faules Schwein
    Hab ich doch den Kollegen, der die heutige, äh, gestrige Nachtschicht mit mir fuhr, gebeten, die lange Schicht zu übernehmen, weil ich morgen, äh, heute was vorhätte. Hab ich auch, aber das hätte ich auch geschafft, wenn ich bis 4 Uhr gearbeitet hätte, zumindest mit etwas Wohlwollen. Aber heute war nix mit Wohlwollen. Es lag in der Luft, dass eh nix zu tun sein würde. Soll der sich doch 12 Stunden im Bock langweilen, wenn er meint.
  7. Demnächst ist ein neuer Bassverstärker fällig
    Der alte fällt langsam aber sicher auseinander, und überhaupt müsste da dringendst mal mehr Wumms her. Am liebsten aus dem Hause Trace Elliot, gerne mit ca. 200 Watt und 4x10"-Box. Geld müsste man halt haben, aber daran kann man ja arbeiten. Einstweilen nehme ich gern wohlwollende Hinweise entgegen. Kurzfassung: Er muss alles können und darf nix kosten. Träumen würde man ja von einer 8x10"-Box Marke »Hosenbeinkiller«, aber wer soll die schleppen?
  8. Ich habe keine Ahnung, welche Blogger dieses Blog lesen und wer dieses Stöckchen noch nicht bekommen hat
    Was ich postwendend eindrucksvoll unter Beweis stellen werde, indem ich die 8 armen Würste benenne, an die ich übergebe.

Und zwar: Niels, Thilde, André, Nicole, Ilona, Falk, Garvin und Robert. Nichts zu danken.