Entries tagged as music

27 May 2008 Reinhören

Heute morgen trudelten die Ergebnisse der jüngsten Aufnahmen per Post ein. Drei neue, ein alter Song. Die Euphorie der gelungenen Aufnahme-Session ist längst verflogen, die Ohren hören wieder kritisch. Zu kritisch?

Knurrt der Bass nicht stellenweise zu sehr? Fehlen ihm dafür, nun ja, die tiefen Töne, die ihn ausmachen? Ist der Gesang nicht zu brav? Fehlt da nicht das Kratzen, Beißen, um sich Treten, was ihn »live« oft ausmacht, die kleine Schaufel Dreck, ohne die man zu Rockmusik besser nicht singen sollte? Warum kommen die Schlagzeugeinsätze so ruckartig, schneiden die Becken im Ohr? Ist die Gitarre genau richtig viel daneben oder schon beißend schräg? War es eine gute Idee, aus zwei Takes ein und derselben Vocalspur eine Art Backgroundgesang zu basteln? Usw. usf. ad infinitum.

Musiker sind wohl einfach so. Eine perfekte Aufnahme gibt es nicht – irgendwas gibt es immer zu mäkeln, weil man als Kreativer weiß, wie es wäre, wenn es perfekt wäre. Dem Betrachter oder vielmehr Zuhörer fehlt diese Einsicht, was ihm Nachsicht verleiht. MP3s zur Selbsteinordnung folgen die Tage, ich muss das noch ein paar mal durch Boxen und Kopfhörer jagen, ehe ich es herausgeben mag.

19 May 2008 Akustisch skurril

Eine äußerst skurrile akustische Erfahrung ist es, in einem Aufnahmeraum zu sitzen, in dem gerade Gesang aufgenommen wird, und als einziger keinen Kopfhörer aufzuhaben, auf dem man auch den Backing Track (also die Musik) hört.

Man hört dann die Gitarren so, als kämen sie aus einem extrem höhenlastigen Kofferradio aus den Siebzigern; das Schlagzeug, als spiele der Drummer auf Pappkartons; und den Bass gar nicht. Und dazu dann Gesang – a capella.

16 May 2008 Breitenstein revisited

Sonntag ist es soweit: die Band fällt nach über einem Jahr wieder ins idyllische Breitenstein bei Benno ein, um drei neue und einen alten Song aufzunehmen. Wenn der so flott arbeitet wie beim letzten Mal, gibt's irgendwann Ende Mai frische MP3s.

Und wenn der alte Grundsatz, dass eine schlechte Generalprobe eine gute Premiere garantiert, umkehrbar ist, geht das Ganze kolossal in die Hose.

16 May 2008 Kieler Woche-Programm '08

Die grausamen Eindrücke der Kieler Woche '07 (21.-29.6.) sind scheinbar wild entschlossen, sich in diesem Jahr im bislang feststehenden Teil des Bühnenprogramms fortzusetzen: Tribute, Revival, Cover, Top 40.

Das bislang einzige Highlight sind Bad Religion am 24.6. auf der »Unser Norden«-Bühne an der Hörn.

Wie gehabt muss man sich auf der Kieler Woche-Seite durch die Suchergebnisse wühlen, ein PDF des Programms gibt es scheinbar nicht. Die Geheimtipps für Bühnenwütige sind wie immer die Showbox in der Pumpe und die Junge Bühne Kiel.

13 May 2008 Eutiner Bluesfest im (Web-)Radio

Wir werden hier auf'm Dorf auch immer innovativer: Am übermorgigen Donnerstag startet das 19. Eutiner Bluesfest, welches erstmals ins Netz übertragen werden wird.

rockradio.de streamt anscheinend an allen vier Veranstaltungstagen live vom hiesigen Marktplatz, offenbar sogar via WebCam. Vergleiche ich allerdings die Sendezeiten mit den üblichen Veranstaltungszeiten des Bluesfestes, so scheint nur ein Teil der Konzerte übertragen zu werden.

Das hiesige Bluesfest gilt mittlerweile als eines der renommiertesten Bluesfeste Europas, die Besetzung ist dementsprechend hochkarätig und international. Immer ein wenig Geschmacksache, aber so ist das halt bei Blues.