Entries tagged as lost property

27 Sep 2007 Endlich! (Peinlich.)

Ohrwürmer sind faszinierend. Seit geraumer Zeit höre ich immer mal wieder ein lustiges, zappeliges, kleines Gitarrenriff als Untermalung für irgendwelche TV-Beiträge und frage mich: Was, zum Donnerknispel, ist das? Tja. Bloc Party, Banquet.

(Auf die hätte mich ja ohnehin mal eher jemand hinweisen können.)

25 Sep 2007 Nicht blöd

Die Manic Street Preachers mit ihrem verschollenen Gitarristen gehen mir seit jeher am Allerwertesten vorbei. Wenn sie jedoch eine Single (»Your Love Alone Is Not Enough«) mit Nina Persson als Gaststimme veröffentlichen, drehe sogar ich gelegentlich das Radio lauter.

Smarte Mistkerle.

24 Sep 2007 Jürgen Tarrach und Klaus Ortner: »richtig fressen. Rezepte zum Sattwerden.«

Flohmarktfundsache. Musterknaben-Kommissar Jürgen Tarrach und sein (Fress-)Freund und Co-Autor Klaus Ortner präsentieren Hauptspeisen, Nachtspeisen und Fingerfood für Menschen, die verstehen, dass man nicht nur im 4-Sterne-Restaurant sondern auch an der Dönerbude oder nachts um 1 an der heimischen Kühlschranktür noch genießen kann und will. Wer schon immer mal etwas kochen wollte, in das je(!) 1 Kilo(!) Nudeln und Zwiebeln gehört, ist hier richtig. Gewürzt werden die Rezepte mit kleinen Geschichten und anderweitigen Frechheiten.

21 Sep 2007 Frisch tapezieren gefällig?

Großartige Hintergrundtapeten für jeden Desktop (ca. 7 000 Stück) finden sich im Desktop Nexus, einer Webseite, die sich dem »Social Wallpapering« verschrieben hat.

(via Smashing Magazine)

12 Sep 2007 CSS3 - bitte beschleunigen!

The contents of this document are still highly experimental.

Das ist der Hinweis, der sich derzeit noch in den Entwürfen für CSS Level 3 findet. Leider, denn es wird vermutlich noch einige Zeit vergehen, ehe die z.T. grandiosen Neuerungen in CSS3 in der Praxis eingesetzt werden können (sprich: von Browsern unterstützt werden).

Speziell die Module Multi-column layout und Grid positioning versprechen großartige Möglichkeiten. (Nun ja, eigentlich versprechen sie Dinge, die schon längst möglich sein sollten und es mit viel Anstrengung zumindest teilweise auch sind.)

Bereits das Multi-column layout wird es ermöglichen, den body(!) eines HTML-Dokumentes in Spalten aufzuteilen, diesen Breite, Abstand und Ränder zuzuweisen sowie Umbruch und Auffüllen der Spalten zu regeln – man stelle sich vor: Mehrspaltige Layouts ohne div-Suppe! Grid Positioning geht noch einen Schritt weiter: Es ermöglicht skalierbare(!) Raster, womit relativ freie Anordnungen von Seitenelementen wie im Print-Bereich machbar werden.

(via Golem)