Entries tagged as lost property

12 Jun 2008 Unglaublich: Die Kunst des Stephen Wiltshire

Die bessere Hälfte sieht nicht gerne Fussball, insofern ist der gemeinsame EM-Kompromiss, zwar die deutschen Begegnungen, aber nicht jedes Spiel zu gucken. Gut so, denn ansonsten hätte ich gestern den mittleren Teil von Expedition ins Gehirn auf 3sat verpasst. Die dreiteilige Dokumentation befasst sich unter anderem mit Savants – Menschen, die aufgrund einer kognitiven Behinderung, oft Autismus oder Asperger-Syndrom, über herausragende Fähigkeiten und Kreativität in einer sogenannten Inselbegabung verfügen. (Ja, so wie Dustin Hoffman in Rain Man; das wäre ein Beispiel für einen mathematischen Savant.)

Einer dieser Menschen ist Stephen Wiltshire – »die menschliche Kamera«. Er ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten in der Lage, ein Bild nach einmaligem(!) Betrachten perspektivisch korrekt und bis in kleinste Feinheiten detailgetreu nachzuzeichnen, beispielhaft illustriert an einer atemberaubenden Panorama-Zeichnung Roms, welche er nach einem Helikopter-Rundflug aus dem Gedächtnis in drei Tagen nachzeichnete.

Definitiv einen Besuch wert ist auch die Bildergallerie auf seiner Webseite. Und immer daran denken: Das ist alles aus dem Gedächtnis nachgezeichnet …

26 May 2008 Schnell ausgezählt

Sie haben traditionell bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein die Nase vorn: Hallig Gröde war auch gestern wieder der erste Wahlbezirk, dessen amtliches Endergebnis vorlag.

53,8 Prozent und damit die absolute Mehrheit auf Gröde gingen an die CDU, 30,8 Prozent entfielen auf eine Wählergemeinschaft und 15,4 Prozent auf die Grünen. SPD, FDP und SSW blieben komplett ohne Stimme. Die ansonsten landesweit katastrophale Wahlbeteiligung lag auf Gröde übrigens bei 100 Prozent.

(Auf Hallig Gröde gibt es ganze 13 Wahlberechtigte.)

06 May 2008 Da möchte man sich direkt melden

Gerade im ultimo gelesen:

Gitarrist/in gesucht […] wollen Cover u. eigene Songs spielen, von Punk bis alte Klassiker. Hauptsache Spaß. Keine Cowboystiefel. […]

(Aber ich bin ja maximal Behelfsgitarrist und habe zudem eine Band.)

14 Apr 2008 Kleine Google-Kunststückchen

Google kann mehr, die Frage ist nur oft: Wie eigentlich? Die folgenden kleinen Tricksereien kannte ich zumindest bis dato noch nicht.

  • Währungen umrechnen: Ein schnödes 100 USD in EUR im Eingabefeld macht aus Google einen Währungsumrechner
  • Nach einem Bereich suchen: Sucht man beispielsweise einen Monitor, der zwischen 50 und 200 Euro kosten darf, gibt man monitor 50..200 euro ein.
  • Weltzeituhr: Um zu erfahren, wie spät es gerade in Melbourne ist, genügt ein simples time: melbourne. Dasselbe mit weather: verweist auf entsprechend lokalisiere Wetterdienste.

02 Apr 2008 Oreos

Ich kenne sie aus diversen US-Serien dem Namen nach, gesehen hatte ich sie jedoch in deutschen Supermarktregalen bis gestern noch nicht: Oreos. In solchen Fällen kann ich meinen Hang zur amerikanischen Esskultur ja immer nur schwer bremsen, was mich am Beispiel von Erdnussbutter auch schon mal an den Rande meiner eigenen Körperbeherrschung gebracht hat.

Oreos finde ich eigentlich ganz lecker, allerdings kann ich maximal vier davon essen, ehe ich einen Kakaoschock erleide. Und natürlich muss man sie auseinander nehmen.