Entries tagged as firefox

05 Feb 2007 Scrapbook

Im Zeitalter der DSL-Flatrates ist das Speichern von Webseiten auf dem eigenen Rechner ein wenig aus der Mode gekommen – heute wird eine Webseite schlicht per Social Bookmarking archiviert und gut. Andererseits kann es nützlich sein, wichtige oder oft benötigte Webseiten zu archivieren, wenn man sie unterwegs auf dem Laptop ohne Netzzugang benötigt oder schlicht Bandbreite sparen möchte.

All das erledigt in Feuerfüchsen ab Version 1.5 die Extension Scrapbook. Tiefe und Umfang der Archivierung, lokale Ablage, einzuschließende Dateitypen, all das ist frei konfigurierbar – und fein säuberlich in den Firefox integriert, insofern praktischer als die diversen Zusatztools und Skripte, die es für diese Zwecke ebenfalls gäbe.

23 Jan 2007 Browser-Screenshots

Jeder, der Webseiten bastelt oder auch nur sein eigenes Blog mittels CSS aufhübscht, hat eine bevorzugte Arbeitsumgebung, in der dann auch die erstellten Seiten begutachtet werden – in meinem Falle z.B. ist das ein unter Linux laufender Firefox 1.5.0.7. Alternativ habe ich hier auch noch einen Opera, aber das war's dann auch. Und natürlich wissen wir alle, dass die wahren »Biester«, in denen Layouts scheiße aussehen oder schlicht kaputt sind, aus Redmond stammen.

Browsershots ist ein kostenloser Dienst, der Screenshots einer Webseite in verschiedenen Browsern erstellt, und zwar (tief Luft holen, bitte): Dillo, Epiphany, Firebird, Firefox, Flock, Galeon, Konqueror, Mozilla, Navigator, Opera, Phoenix, SeaMonkey, MSIE und Safari, und all die »natürlich« in unterschiedlichen Versionen. Zudem kann man einstellen, in welchen Browser(versione)n man gerne Screenshots hätte.

Zwei winzige Wermutstropfen dabei: Der Dienst ist – noch – eine Technology Preview und es dauert natürlich eine Weile, bis alle Screenshots eingetrudelt sind. »Mal eben schnell« geht da natürlich nicht.

18 Jan 2007 eplus, der Feuerfuchs und die Bugs

Wer – wie ich – gelegentlich Probleme hat, sich mit Firefox auf der eplus-Webseite einzuloggen, um z.B. die Kostenkontrolle aufzurufen, verwendet möglicherweise – wie ich – die FF-Extension Firebug. Schaltet man die über das Kontextmenü der Extension für die eplus-Seite ab, sollte es klappen, ohne zu »haken«.

17 Oct 2006 Je länger es rumliegt ...

Ein guter Tipp für angehende Template-Entwickler oder allgemein Webgestalter: Lasst neue Entwürfe eine Weile auf dem Entwicklungssystem/-server liegen. Zeit kann da Wunder wirken.

Hintergrund: Bereits seit einiger Zeit liegt hier ein fertiges, neues Template für dieses Blog und die Webseite nebenan in der Schublade. Es "darf" jedoch noch nicht veröffentlicht werden, weil es eine Variation eines anderen Templates ist, welches noch nicht veröffentlicht ist. Zudem macht es - zumindest im Blog - erst ab Serendipity V1.1 so richtig Spaß - das ist aber noch nicht veröffentlicht, auf meinem lokalen Entwicklungsserver jedoch läuft bereits eine Beta davon.

Und obwohl das Template eigentlich schon "fertig" war, habe ich immer mal wieder kleine Features ergänzt. Mittlerweile hat es 4 Farbschemata, die man über die Verwaltungsoberfläche bzw. den neuen theme configurator wechseln kann. Zudem kann man dort die Links einer Navigationsleiste bearbeiten und coComment-Unterstützung zuschalten. Das Template hat (Hoffentlich.) in jedem modernen Browser runde Ecken und seit heute morgen werden externe Links zumindest in Firefox und Opera mit einer kleinen Grafik ausgewiesen.

Kurz: Je länger es liegt, desto besser wird es, weil man in Ruhe Kleinigkeiten nachrüsten kann.