Entries tagged as firefox

23 May 2008 Firebug 1.2b1

Das doch immer etwas mit Bauchweh verbundene Benutzen der Firebug-Version aus den Ubuntu-Repositories (Warum eine Paketversion installieren, wenn sich die Extension über den Browser installiert doch besser aktuell halten lässt?) hat sich nun mit der frisch erschienenen Version 1.2b1 von Firebug, die explizit Firefox 3 unterstützt, auch erledigt.

(via Peter Kröner)

30 Apr 2008 Firefox 3 in Ubuntu 8.04

Seit Ubuntu 8.04 »Hardy Heron« wird standardmäßig Version 3 von Firefox, genauer gesagt 3.0b5, installiert. Leider funktionieren damit einige meiner bevorzugten Firefox-Extensions nicht mehr, z.B. der Gmail-Manager oder die del.icio.us Bookmarks. In diesen beiden Fällen ist das nicht weiter tragisch, sie sind relativ gut durch andere Erweiterungen, die bereits für FF3 verfügbar sind, zu ersetzen (Gmail Notifier und Shareaholic).

Schwieriger ist es mit Firebug, der weltbesten Extension für Webgestalter überhaupt – Version 1.0 tut nicht in FF3, die 1.1er-Beta stellt den Code einer Webseite irgendwie[tm] falsch dar und ist somit unbenutzbar. Abhilfe schafft das Firebug-Paket aus universe, welches anscheinend einen subversion-Snapshot von Firebug 1.2 enthält. Die tut nun wieder wie gewohnt.

19 Apr 2008 Schon gesehen? »Nur ein Blog« relaunched

Ich persönlich kann mir ja kaum vorstellen, dass man Robert Lenders Blog nicht kennt – zumindest Serendipity-Benutzer kennen Robert als s9y-Enthusiasten, -Fürsprecher und »Herausgeber« des grandiosen fragmentarischen Online-Handbuchs zu s9y, der wohl komplettesten Linksammlung zur besten Blogengine der Welt.

Robert hat sein Blog gestern oder vielmehr heute relauncht. Des Lenders neue Kleider (in Blogsprech auch »Template« genannt) stammen aus meiner kleinen Templateschmiede – maßgeschneidert auf Roberts Bedürfnisse, welche u.a. eine möglichst hohe Barrierearmut einschließen.

Was Robert dort verpasst bekam, ist sozusagen eine Fortführung seines alten Templates, welches auf dem Bulletproof Template Framework für s9y aufsetzte, mit anderen Mitteln. Zu diesen zählt u.a. ein elastisches Layout, welches sich in vielen, aber nicht allen Maßen der im Browser eingestellten Schriftgröße anpasst – dasselbe Prinzip werkelt auch hier in meinem Blog. Drückt in Firefox einfach mal [Strg] + [+] :-)

Dieses Layout geht auf zwei meines bescheidenen Erachtens herausragende Artikel zurück:

Roger Johansson: Fixed or fluid width? Elastic!
Roger beschreibt hier das grundsätzliche Konzept und die Vorteile elastischer Layouts
Jon Tan: The Incredible Em & Elastic Layouts With CSS
Jon liefert die verständlichste Erklärung, die ich über die mysteriöse Einheit em gelesen habe und führt das Konzept des elastischen Layouts eine Stufe weiter

Ich behaupte keinesfalls, dass elastische Layouts für jede Webseite und/oder jedes Design als Grundlage ideal sind – für jemanden wie Robert, der Wert auf Barrierearmut legt, sind sie es jedoch ganz sicher. Die Schriftgröße skaliert, das Layout muss – zumindest in modernen Browsern – nie horizontal gescrollt werden, beides geschieht unabhängig von der Größe des Browserfensters (zumindest ab 800x600 Pixeln Bildschirmauflösung). Für mich persönlich ist dies »das perfekte Layout«, wenn, und das ist die einzige Einschränkung, die Gestaltung der Seite nicht zu sehr auf Grafiken basiert.

Read more →

11 Oct 2007 Accessibility Extensions

Ein weiterer, diesmal etwas kürzerer, bescheidener Beitrag zur Accessibility Blog Parade. Zusätzlich zum Tipp, standardkonformes (X)HTML und CSS zu verwenden, hilft es natürlich auch, frisch gestaltete Webseiten mit Hilfe geeigneter Helferlein auf Barrierefreiheit zu überprüfen.

Im Zeitalter der ausbaufähigen Browser leisten Extensions wie die Firefox Accessibility Extension oder die Web Accessibility Toolbar für den Internet Explorer – letztere mangels Internet Explorer von mir ungetestet – gute Dienste.

Die Accessibility Extension für Firefox ist dabei eigentlich primär als Hilfsmittel für eingeschränkte Nutzer gedacht, kann jedoch auch zu Testzwecken von Webgestaltern genutzt werden. So kann man unter anderem verschiedene Reports von Accessibility-Tests über die Extension abrufen, CSS-Styling komplett ab- oder auf zwei verschiedene Hochkontrast-Ansichten umschalten, die Navigation auf Herz und Nieren prüfen und vieles mehr.

(Etliche dieser Tests wie etwa das Abschalten von CSS oder Grafiken können übrigens auch über die Web Developer Extension für Firefox ausgeführt werden.)

28 Sep 2007 Fazit aus Gestaltersicht

Seit einem Monat loggt Google Analytics nun Zugriffe auf dieses Blog mit. Das Fazit aus Gestaltersicht (Browser und Bildschirmauflösungen) fällt denkbar klar aus: Die Mehrzahl der Besucher verwendet mittlerweile einen standardkonformen Browser (Firefox, IE7) und kommt mit wahlweise 1024x768 oder 1280x1024 Pixeln daher. Nur noch 2% der Besucher verwenden eine kleinere Bildschirmauflösung (allesamt 800x600), daneben treten verschiedene 16:9-Auflösungen auf. IE5 ist praktisch verschwunden aus den Statistiken, IE6 hält sich leider weiter mit ca. 56%.

Kann jemand meine letzte offene Frage aufklären und mir sagen, ob die von GA ermittelte Java-Unterstützung (95% Yes) auch Javascript einschließt?