Entries tagged as blog

03 Jul 2008 »Echte« Pagination in Serendipity

Etwas, das s9y nicht »out of the box« – und (zumindest im Moment) auch nicht über ein Plugin bereitstellen – kann, ist Pagination, also eine Liste der (je nach Szenario) vorherigen und folgenden Seiten in einem Blog. Die »traditionelle« Seitennavigation in einem s9y-Blog gibt im Fuß der Eintragsliste »Seite X von Y, insgesamt Z Einträge« sowie ggf. Links zur vorherigen und folgenden Seite aus.

»Echte« Pagination ist aber durchaus mit »Bordmitteln« machbar, wie der Fuß dieses Blogs seit heute beweist. Die Pagination dort wird rein über Smarty-Code in der entries.tpl erzeugt. Den benötigten Code (nochmals vielen Dank für die Hilfe an Jude!) findet man im s9y-Forum. Wo in der entries.tpl man ihn konkret einfügt, ist ein wenig Geschmacksache.

01 Jul 2008 Simple Image Replacement im Blog

Die Bastelei geht weiter …

Für die Überschriften der Seitenleisten kommt nun in diesem Template Simple Image Replacement nach der Methode von Mike Rundle zum Einsatz – der »Grunge«-Look schreit einfach danach. (Die verwendete Schrift ist übrigens die freie 3rd Man.)

Was ist Image Replacement? Dabei werden ausgewählte (X)HTML-Elemente durch (Hintergrund-)Bilder ersetzt, wobei die Struktur und Semantik des Dokumentes erhalten bleibt. Bilder bieten jedoch größere Freiheit in der Typographie.

Die Haken dieser Methode sind klar, bekannt und meines Erachtens den optischen Gewinn wert:

  • die Texte in den Bildern skalieren nicht
  • die Texte in den Bildern können nicht per copy & paste kopiert werden
  • schaltet der Besucher Bilder im Browser aus, CSS jedoch an, sieht er gar nichts

Zumindest die letzten beiden Punkte sind meines Erachtens in diesem speziellen Fall zudem zu vernachlässigen, da die Methode nur auf die Seitenleisten-Überschriften angewendet wird.

Read more →

26 Jun 2008 Warum YL 102 immer noch nicht freigegeben ist

Releasen, nicht releasen, vielleicht releasen. Noch dran puzzeln, eventuell Simple Image Replacement nutzen, aber was ist dann mit Mehrsprachigkeit? Kleine Optimierungen im XHTML, die kleine Fixes im CSS erfordern. Vielleicht etwas Javascript einbauen? Doch noch eine konfigurierbare Infobox im Header oder in der Seitenleiste nachrüsten?

Nein, YL 102 ist leider immer noch nicht fertig. An Ideen mangelt es keineswegs, aber die wenigsten ließen sich so umsetzen, wie ich es mir gewünscht hätte, und beim Template, welches das eigene Blog schmückt, will man halt besonders perfekt arbeiten.

05 Jun 2008 s9y-Port: Old Lamp

Old Lamp

Nach fast zwei Monaten mal wieder ein Port für s9y.

Die Originalvorlage zu »Old Lamp« ist ein Template für diese andere Blogengine.

Download und weitere Informationen auf meiner Ports-Seite. Fehler und sonstige Beschwerden bitte wie gehabt wahlweise in den Kommentaren oder per Email.

02 Jun 2008 Garvin Hicking: »Serendipity. Individuelle Weblogs für Einsteiger und Profis.«

Das vermisste Handbuch, welches die beste Blogengine der Welt nie so recht hatte, liegt nun vor: Ziemlich genau 750 Seiten füllt Garvin mit allem, was man rund um s9y wissen sollte, könnte und müsste.

Vollständigen Blogneulingen erklärt die Einführung zunächst die technischen Grundbegriffe, mit denen geübte Blogger bereits um sich werfen. Im folgenden Kapitel wird die Installation und grundlegende Einrichtung des neuen s9y-Blog erläutert und auch auf mögliche Stolperfallen und Fehlerquellen eingegangen. Ausführliche Kapitel zu Frontend und Backend, eine sehr ausführliche (und dennoch aus Platzgründen nicht vollständige) Plugin-Referenz sowie ein knapp gehaltener Abschnitt zu Betrieb und Wartung eines Blog runden den Teil für Einsteiger ab.

Es folgt der Teil, der eher den fortgeschrittenen s9y-Hasen anspricht: Ausführliche Erläuterungen zur Anpassung von Templates sowie zum s9y-Kern, der Plugin-API usw. Das letzte Kapitel »Die Community« hilft beim Einstieg in die aktive s9y-Welt und gibt einen Ausblick, was die Zukunft bringen soll.

Das Buch ist gut, umfassend und war äußerst notwendig. Es hat vermutlich ein wenig mit der heterogenen Zielgruppe, für die es geschrieben wurde, zu kämpfen – Einsteigern mag die Sprache mitunter zu technisch sein, versierte Benutzer müssen schon recht gezielt blättern, um zu den Teilen zu gelangen, die sie interessieren. Dennoch ist es als Handbuch und Referenz zu Serendipity wunderbar nützlich und sollte Pflichtlektüre für jeden sein, der mit s9y bloggt oder bloggen möchte.