Artikel mit Tag blog

29 Dez 2010 Dicht

Es hat sich quasi angedeutet: Ich schließe dieses Blog. Nicht, weil ich generell keine Lust mehr habe, zu bloggen. Auch nicht wegen des JMStV, sondern einfach, weil ich anders bloggen möchte und es dafür einfacher ist, hier zuzunageln und neu anzufangen.

Dieses Blog bleibt online, bis ich eine Möglichkeit (lies: Zeit) habe, es mit halbwegs vertretbarem Aufwand als statisches HTML für Archivzwecke zu erhalten, ohne eine längst stillgelegte S9y-Installation weiter warten zu müssen.

Es wird definitiv ein neues S9y-Blog auf yellowled.de geben, sehr wahrscheinlich ein reines Webzeug-/Fachblog – ich weiss allerdings noch nicht, wann das der Fall sein wird. Alles andere wandert ins Posterous-Blog und auf Twitter.

Und jetzt danke ich für 6 Jahre Lesen und Kommentieren und mache einfach ohne jegliche Sentimentalität und Kommentare die Tür zu. Rumms.

25 Nov 2010 Zeigt her Eure Spam-Datenbanken

Das beste Spamschutz-Plugin für die beste Blogengine ist jetzt noch besser: Malte hat auf Wunsch von Dirk und mir dem Spamschutz-Bayes-Plugin für Serendipity eine Import-/Export-Funktion spendiert, die in der Lage ist, CSV-Dateien in die bestehende Datenbank einzufügen.

Damit kann man dann die Datensätze anderer Blogs sowohl in bestehende als auch neu aufgesetzte Blogs importieren, anderen seine Datensätze zur Verfügung stellen und so eine Menge Zeit beim (bei dieser Methode unerlässlichen) trainieren des Spam-Filters sparen.

Die neue Version des Plugins ist bereits über das Spartacus-Repository verfügbar.

Nachtrag: Anscheinend hat die Import-/Export-Funktion noch kleine Kinderkrankheiten, daher folgt meine Spam-Datenbank erst später als CSV-Datei zum Download.

Nachtrag 2: Meine Spam-Datenbank (Stand: 25.11.2010) als CSV zum Download.

13 Nov 2010 Bitte Subscriptions aktualisieren

In diesem Blog wird sich in Kuhzunft Einiges tun. (Wenn ich dazu komme, hrhr.)

Für den Anfang habe ich (z.T. eher unter der Haube) die private, die gewerbliche und die Band-Webseite aktualisiert (in HTML5 und CSS3).

Ähnliches soll auf Sicht mit dem Blog passieren, wobei es sich dann auch thematisch etwas verändern wird: Es wird ein rein „technisches“ Blog werden – Netzgestaltung, Serendipity und Linux werden die einzigen Themen sein.

Alles andere, was für Twitter zu lang ist, landet ab sofort in meinem neu eröffneten Posterous-Blog.

Äh. Wie? Was soll ich tun?

Simpel:

  • Dich interessieren Serendipity, Netzgestaltung und Linux? Dann bleibe (vorerst) bei diesem Blog und seinem Feed.
  • Dich interessieren diese Dinge nicht, aber das ganze andere Zeugs? Dann verfolge per Feed oder wie auch immer sonst nur noch das Posterous-Blog.
  • Diejenigen, die beides interessiert, abonnieren einfach zusätzlich das Posterous-Blog.

Ende der Durchsage. Weiterlesen.

20 Sep 2010 twitter, are you still there?

twitter hat vor kurzem seine API auf Authentifizierung via OAuth umgestellt, weshalb das Microblogging-Plugin für Serendipity, welches unter anderem Hinweise auf neue Blogeinträge twittern kann, nicht mehr funktionierte.

Dank Silvio und Garvin sollte das mit einer (derzeit noch nicht über Spartacus verfügbaren) aktualisierten Version des Plugin nun wieder gehen, sprich: Wenn dieser Blogeintrag per Tweet angekündigt wird, ist das Problem wohl behoben.

(Ping.)

17 Mär 2010 Die 100 (finanziell) erfolgreichsten Filme

Christian war so freundlich, mir das Filmstöckchen an den Kopf zu werfen. Nun denn. Ich mach das mal kurz und schmerzlos – es geht darum, welche der 100 (finanziell) erfolgreichsten Filme ich gesehen habe und welche nicht. Fett markierte habe ich gesehen, kursiv markierte habe ich noch nicht gesehen und alles andere habe ich nicht gesehen und will ich auch nicht sehen.

Wer mag, spielt mit. Freie Auswahl. Ich werfe nicht.

Weiter lesen →