Entries tagged as bilingual

05 Oct 2007 Bulletproof-Colorset: redglossy

Eine Farbe »fehlt« für meinen Geschmack unter den Colorsets, mit denen Bulletproof ausgeliefert wird: Rot. Da es in BP 1.1 nun recht simpel ist, zusätzliche Colorsets einzubinden, habe ich mich mal rangesetzt und ein rotes Colorset zusammengeschustert.

Das Ergebnis nennt sich »redglossy«. Einen größeren Screenshot gibt es nach einem Klick auf die Vorschau rechts in diesem Eintrag. Zum Download steht das Ganze in der Download-Abteilung des Dokumentationsblogs.

Zur Installation entpackt man redglossy.zip einfach in das BP-Verzeichnis, also nach /templates/bulletproof/. Ein aktuelles BP (also 1.1) vorausgesetzt, steht beim nächsten Besuch der Theme options das zusätzliche Colorset bereit.

10 Apr 2007 Du weisst, dass Du zuviel CSS-Code getippt hast, wenn ...

… Du ständig und überall statt »with« »width« tippst.

23 Jan 2007 Browser-Screenshots

Jeder, der Webseiten bastelt oder auch nur sein eigenes Blog mittels CSS aufhübscht, hat eine bevorzugte Arbeitsumgebung, in der dann auch die erstellten Seiten begutachtet werden – in meinem Falle z.B. ist das ein unter Linux laufender Firefox 1.5.0.7. Alternativ habe ich hier auch noch einen Opera, aber das war's dann auch. Und natürlich wissen wir alle, dass die wahren »Biester«, in denen Layouts scheiße aussehen oder schlicht kaputt sind, aus Redmond stammen.

Browsershots ist ein kostenloser Dienst, der Screenshots einer Webseite in verschiedenen Browsern erstellt, und zwar (tief Luft holen, bitte): Dillo, Epiphany, Firebird, Firefox, Flock, Galeon, Konqueror, Mozilla, Navigator, Opera, Phoenix, SeaMonkey, MSIE und Safari, und all die »natürlich« in unterschiedlichen Versionen. Zudem kann man einstellen, in welchen Browser(versione)n man gerne Screenshots hätte.

Zwei winzige Wermutstropfen dabei: Der Dienst ist – noch – eine Technology Preview und es dauert natürlich eine Weile, bis alle Screenshots eingetrudelt sind. »Mal eben schnell« geht da natürlich nicht.

19 Jan 2007 53 CSS-Rezepte

Wer Webseiten baut oder Templates für Blogengines entwickelt, liebt Listen – und damit meine ich nicht nur ul, ol und dl, sondern auch Listen wie die der 53 CSS-Techniken, ohne die man nicht leben kann. Spart 'ne Menge Bookmarks.

Besagte Liste ist eine Bookmarksammlung für die verschiedensten CSS-Tricks – Navigationsleisten, Tabs, ganze Layouts Grafikzaubereien usw. (via pixelgraphix)

29 Dec 2006 s9y - der nächste Meilenstein

Der nächste Meilenstein für Serendipity ist erreicht: Version 1.1 wurde gestern veröffentlicht (und natürlich wurde hiezublog bereits aktualisiert).

V1.1 bedeutet einen Quantensprung in den Möglichkeiten der Template-Gestaltung. Nehmen wir als Beispiel mein Blog: Die Navigationsleiste oben im Header kann ich nun aus der Verwaltungsoberfläche von s9y heraus bearbeiten, und zwar nicht nur Text und URL, sondern auch Anzahl der Links dort. Ebenso lässt sich der zusätzliche Text unten im Seitenfuß, welcher derzeit auf das neue Serendipity-Nutzerverzeichnis linkt, bequem über die Verwaltungsoberfläche bearbeiten. Zudem werde ich nie wieder vergessen, meinen Countercode einzubinden, denn auch das … na, ihr wisst schon, denke ich.

Eine weitere Möglichkeit wäre beispielsweise, dem Blog mehr Seitenleisten zu verpassen – anstatt der üblichen ein oder zwei könnte es z.B. fünf Seitenleisten haben. Oder sieben. Eine weitere Option, die ich in den kommenden Wochen mal demonstrieren werde, sind die Farbsets – ein und dasselbe Template mit unterschiedlichen Farben, Hintergrundbildern etc., d.h. der grundsätzliche Templatecode, der bestimmt, wie die Inhalte des Blogs ausgegeben werden, bleibt – es ändern sich nur die optischen Aspekte.

Und das Beste daran ist: Die Kollegen aus der Rubrik Templategestaltung haben erst begonnen, diese neuen Möglichkeiten auszuloten …