25 Mai 2009 Rechtekrücke für statische Seiten in s9y

Einer der vielen Pluspunkte von s9y ist die Multiuser-Funktionalität. Besonders wichtig bei solchen Mehrbenutzer-Blogs ist u.a. die Möglichkeit, über ein ausgeklügeltes System von Benutzerrechten und -gruppen genau festlegen zu können, welche Benutzer welche Inhalte bearbeiten dürfen.

Ein Fallstrick dabei ist derzeit, dass das Plugin „Statische Seiten“ bislang noch keine Benutzergruppen berücksichtigt. Dieses Plugin ist jedoch nahezu unverzichtbar, wenn man s9y als CMS einsetzen möchte.

Derzeit kann eine statische Seite stets genau einem Benutzer zugewiesen, somit also auch nur von einem Benutzer bearbeitet werden. Doch es gibt eine „Hintertür“ im System: Benutzer dürfen stets auch die statischen Seiten bearbeiten, welche von Benutzern auf einem niedrigeren Benutzerrang angelegt wurden. Das bedeutet z.B. in einem standardmäßig eingerichteten System, dass alle Angehörigen der Benutzergruppe „Chef-Redakteur“ auch statische Seiten bearbeiten dürfen, welche von Angehörigen der Benutzergruppe „Redakteur“ angelegt wurden.

Diese „Hintertür“ kann natürlich nicht mit dem Gruppensystem, welches bei Blogeinträgen zum Einsatz kommt, mithalten, aber es bietet immerhin einen passablen Weg, wenn mehrere Benutzer in der Lage sein sollen, bestimmte statische Seiten zu bearbeiten – man weist diese statischen Seiten einfach einem Benutzer eines niedrigeren Ranges zu.

25 Mai 2009 Update: One Room

One Room erfreut sich großer Beliebtheit und ist bereits in verschiedenen Blogs im Einsatz. Erfahrungswerte aus dem Live-Einsatz wie bei strcat ergaben einige kleine Fehler, welche nun durch ein Update behoben sein sollten.

Die aktualisierte Version steht bereits auf meiner Ports-Seite.

Nachtrag: Soeben habe ich nochmals nachaktualisiert, da es ein Problem mit der Verwendung von plainList in One Room gab. Danke für den Hinweis an Ormus.

21 Mai 2009 s9y-Port: One Room

One Room

Nach dreieinhalb Monaten Pause kann man ja mal wieder einen Port raushauen: One Room von Jeremie Tisseau hat mich in erster Linie wegen seiner Liebe zum Detail gereizt.

Die Originalvorlage ist grafisch zwar nicht atemberaubend spektakulär, bietet jedoch ein paar kleine Feinheiten in den (liebevoll ausgestalteten) Details des Layouts, welche die Umsetzung auf s9 interessant machten. Als kleinen „Bonus“ habe ich zudem einige der üblicherweise „strittigen“ Teile des Template über die Optionen abklemmbar gemacht (Admin-Login, About-Box, Werbung).

Download und weitere Informationen auf meiner Ports-Seite. Fehler und sonstige Beschwerden bitte wie gehabt wahlweise in den Kommentaren oder per Email.

01 Mai 2009 Ungeahnte Nebenwirkung: default gelöscht

Manchmal lernt man im Rahmen von Netzprojekten „nebenbei“ Dinge, die man zwar im Prinzip schon wußte, deren mögliche Auswirkungen einem so aber nicht bewußt waren – wie z.B., dass man sich in ein s9y-Blog möglicherweise nicht mehr einloggen kann, wenn man /templates/default/ versehentlich löscht.

Eigentlich ist dieser Fehler aber klar – /templates/default/ enthält u.a. das Unterverzeichnis admin/, welches die Vorlagedateien ((X)HTML bzw. Smarty und CSS) für die Verwaltungsoberflächen enthält. So dieses Verzeichnis samt notwendiger Dateien nicht auch im aktiven Template des Blog enthalten ist – das wäre z.B. bei Bulletproof der Fall –, „holt“ sich s9y diese Dateien aus /templates/default/, was es logischerweise nicht kann, wenn letzteres gelöscht wurde.

In aktuellen Versionen der besten Blogengine der Welt ist Bulletproof zwar das standardmäßig aktivierte Template, aber das eigentliche „default“, also: das, aus dessen Verzeichnis im aktuellen Template fehlende Dateien gezogen werden, bleibt /templates/default/ – letztgenanntes also nie löschen.

03 Apr 2009 Kommentar-Feed pro Eintrag

Man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.

Ein neues Feature hier im Blog, von dem ich bis vor kurzem gar nicht wußte, dass es mit s9y überhaupt machbar ist, sind Kommentarfeeds pro Eintrag. Eine eventuell ganz nützliche Ergänzung zur Benachrichtigung per Email.

Wie das geht, hat mir Stephan freundlicherweise im Forum erklärt.