19 Nov 2009 s9y-Port: Imprezz

Preisfrage ohne Nachgucken mittels Archiv und Suche: Wie lange ist mein letzter Port für s9y her? Na?

Hier hätten wir jetzt jedenfalls Imprezz, ein meines Erachtens grafisch sehr hübsch gestaltetes, klassisches Blog-Template.

Screenshot

Download und weitere Informationen auf meiner Ports-Seite. Fehler und sonstige Beschwerden bitte wie gehabt wahlweise in den Kommentaren oder per Email.

Nachtrag: Ich erfahre soeben per Email, dass sich Imprezz scheinbar gar nicht mit dem Lightbox-Plugin verträgt. Nach einem hastigen Kontrollblick würde ich sagen, da „kollidieren“ die CSS-Anweisungen des Templates mit denen der Lightbox. Eventuell hilft es, eine andere Lightbox-Variante, z.B. ThickBox, zu verwenden. Großartig etwas daran ändern kann ich leider nicht, zumindest nicht auf die Schnelle.

(Und die Antwort auf die eingangs gestellte Frage lautet: 6 Monate. „Qualität statt Quantität.“)

12 Nov 2009 Admin-Template verfeinert

Das bereits bekannte und recht freudig aufgenommene alternative Admin-Template für s9y liegt nun in einer 3. Beta-Version bereit.

Die Änderungen sind diesmal relativ marginal, in erster Linie deshalb, weil die Template-Dateien der Medien-Datenbank ein wenig, ähm, schwierig zu durchschauen sind. Als Änderungen stehen zu Buche (ich hoffe, die funktionieren durchgängig – ich hatte nicht wirklich Zeit, alles ausgiebig durchzutesten):

  1. einheitlich große Icons
  2. farbliche Markierung für zu moderierende Kommentare
  3. etwas jQuery-Kosmetik, um z.B. auch den reinen Icon-Links einen Hover-Effekt zu verpassen

Wie immer: Feedback gerne per Email, Kommentar, twitter, Instant Message oder meinetwegen auch Rauchzeichen.

31 Okt 2009 s9y-Admin-Template: Freiwillige Beta-Tester vor

Der eine oder andere wird es vielleicht bereits auf twitter mitbekommen haben oder die Vorschau gesehen haben: Ich habe mal wieder einen Versuch unternommen, ein alternatives Template für die s9y-Verwaltungsoberfläche zu gestalten. Keine besonders schöne Aufgabe eigentlich, da man im Backend normalerweise kaum Einfluss auf den ausgegebenen (X)HTML-Code hat und somit ziemlich mit CSS tricksen muss, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. In diesem Fall spielt zudem auch noch mein neuer Freund jQuery mit und wertet das Dropdown-Menü ein wenig auf.

Was ich jetzt brauchen könnte, ist Feedback. Also brauche ich Beta-Tester, die die Betaversion des Admin-Templates testen – neben generellen Meinungen wäre vor allem interessant, ob die Ausgabe der Bereiche, die (selten, lies: nicht von mir verwendete) Plugins im Backend zusätzlich erzeugen, eventuell „merkwürdig“ aussieht. Auch Browserprobleme, speziell im IE, nehme ich derzeit mit Kusshand entgegen, zu einem gründlichen Crossbrowser-Test bin ich nämlich auch noch nicht gekommen. Rückmeldungen per Email, twitter oder Instant Messenger. Eine kurze „Anmeldung“ zum Betatest in den Kommentaren wäre nett.

Ach so: Installation. Downloaden, ZIP-Datei entpacken und den enthaltenen Ordner admin/ in Euer Template-Verzeichnis entpacken. Dabei ggf. vorhandenes admin/ unbedingt sichern – das Ding hier ist bestenfalls halb- bis dreiviertelfertig! Das wollt ihr noch nicht dauerhaft benutzen …

20 Okt 2009 Pimp my Wortfilter

Das Spamschutz-Plugin für s9y bietet eine Vielzahl von Optionen, um Spam-Kommentare und -Trackbacks zu erkennen und zu moderieren oder abzuweisen. Eine Möglichkeit ist es etwa, die sogenannten Wortfilter zu nutzen. Diese suchen nach Wörtern, Phrasen oder regulären Ausdrücken in Kommentaren oder Trackbacks.

Eine stets „beliebte“ Spamquelle sind dabei auf dem amerikanischen Markt gängige Medikamente, was die Spamerkennung in einem deutschen Blog sehr leicht macht – es ist nahezu auszuschließen, dass diese (komplett anderen) Medikamenten-Namen in deutschen Kommentaren verwendet werden. Wer auf der ganz sicheren Seite sein möchte, stellt den Wortfilter halt nur auf „moderieren“.

Fertig zum kopieren in den „Wortfilter für Inhalt“ sieht das derzeit so aus:

topamax;vicodin;tramadol;valtrex;phentermine;tamiflu;toprol;lipitor;plavix;
xenical;zoloft;rogaine;reglan;zyrtec;seroquel;phenothiazine;propecia;singulair;
tricor;fluticasone;lisinopril;

Ich habe zudem festgestellt, dass wahnsinnig viel davon (derzeit) auf die URL avalanche\.ca linkt.

20 Okt 2009 jQuery-Spielkram in YL104

Wie bereits angedeutet habe ich im neuen Template die Javascript-Bibliothek jQuery eingebunden, um ein paar kleine Spielerei und Effekte einbauen zu können. Obschon man heutzutage wohl davon ausgehen kann, dass in den meisten Browsern JS aktiv ist, sind diese Teile komplett so angelegt, dass das Template auch ohne diese Funktionalitäten „benutzbar“ bleibt – jQuery ist quasi der „Zuckerguß“.

Effekte

Da wäre zum einen die kleine Infobox im Kopfbereich, welche mit einem Fade-In-Effekt dargestellt wird, wenn man mit der Maus über das Logo fährt. Analog wird die Infobox übrigens dargestellt, wenn der Link um das Logo per Tastatur fokussiert wird.

Ähnliches gilt für die Hinweise zum Kommentieren, welche nun erst eingeblendet werden, wenn man den Link im Text „Bitte die Hinweise beachten.“ über dem Kommentarformular klickt. Beides sind Informationen, die eigentlich niemand zweimal liest, daher sind sie prädestiniert für solche show/hide-Effekte.

Statt Lightbox

Diesen Effekt wollte ich zunächst gar nicht integrieren, musste aber dann feststellen, dass sich das Lightbox-Plugin für s9y offenbar nicht mit der eingebundenen jQuery-Bibliothek verträgt. Kein Problem, denn natürlich gibt es Lightbox-Klone in jQuery.

Stadtpark

Die größere Ansicht des Bildes links wird nun über Fancybox angezeigt – nicht über das Lightbox-Plugin, der Code für Fancybox ist in dieses Template integriert.

Darüber hinaus habe ich noch ein paar Codekorrekturen (man nennt das „DOM-Manipulation“) mittels jQuery vorgenommen, die ich mir jedoch für einen seperaten Eintrag aufheben möchte, zumal es dort noch weitere Änderungen geben könnte und die bereits eingebauten etwas umfangreichere Erklärungen benötigen.