08 Nov 2007 Optionale Notwendigkeiten

An frischem Wind in puncto Templates für Serendipity Interessierten kann ich nur wärmstens empfehlen, die frisch gelaunchte (natürlich mit s9y betriebene) Template-Seite meines Bulletproof-Mitstreiters Don Chambers im Auge zu behalten.

So wie ich Don kenne, werden wir auf optional-necessity.com demnächst Großes sehen.

05 Oct 2007 Bulletproof-Colorset: redglossy

Eine Farbe »fehlt« für meinen Geschmack unter den Colorsets, mit denen Bulletproof ausgeliefert wird: Rot. Da es in BP 1.1 nun recht simpel ist, zusätzliche Colorsets einzubinden, habe ich mich mal rangesetzt und ein rotes Colorset zusammengeschustert.

Das Ergebnis nennt sich »redglossy«. Einen größeren Screenshot gibt es nach einem Klick auf die Vorschau rechts in diesem Eintrag. Zum Download steht das Ganze in der Download-Abteilung des Dokumentationsblogs.

Zur Installation entpackt man redglossy.zip einfach in das BP-Verzeichnis, also nach /templates/bulletproof/. Ein aktuelles BP (also 1.1) vorausgesetzt, steht beim nächsten Besuch der Theme options das zusätzliche Colorset bereit.

05 Oct 2007 Potentiell problematisch: Banner

Diese Diskussion in den Kommentaren des Bulletproof-Dokumentationsblogs wirft ein altes Problem neu auf – Flexible Layouts vs. Banner.

Nehmen wir an, wir haben für ein Blog eine tolle Banner-Grafik gefunden, Format: 960x150 Pixel. Klarer Pawlow für Webgestalter: Fixe Breite und Höhe. Man legt dieses Banner als Hintergrundgrafik hinter ein Container-div, im Falle eines Serendipity-Blog bietet sich #serendipity_banner an, und zurrt für dieses div mittels width: 960px; und height: 150px; die Maße via CSS fest. Im Fall von BP, wo alle Elemente des Blogs über ein umfassendes div namens #wrapper zusammengehalten werden, würde man die Breite vermutlich eher diesem Container zuweisen, und damit hat es sich dann schon erledigt mit dem flexiblen Layout. Nun bekommt jeder Besucher unabhängig von der eigenen Größe des Browserfensters das Blog auf 960 Pixeln Breite serviert.

Lässt man jedoch die Breite des Containers flexibel, sieht das Ganze in breiteren Browserfenstern suboptimal aus. Nehmen wir mal ein 1024 Pixel breites Browserfenster und ein Standard-BP an – dort ist #wrapper in base.css auf 95% Breite eingestellt, was ungefähr auf 972 Pixel hinausläuft, ergo 12 Pixel »Rand« ergibt. Was in 1024 durchaus noch zu verschmerzen wäre, ist bei 1280 und mehr Pixeln Breite nur noch hässlich.

Vorab: Die Ideallösung gibt es so nicht. Meine persönliche Empfehlung wäre die folgende: Man nehme ein Banner von 1280 Pixeln Breite, lasse die Breite für #wrapper flexibel auf 95%, weise jedoch #wrapper mittels max-width: 1280px; eine maximale Breite zu. Bei der Wahl des Banners sollte man bedenken, dass ggf. rechts ein gehöriges Stück abgeschnitten wird. »Wichtige« Einzelheiten sollten sich also links befinden. Wie weit links, das hängt letztlich von den eigenen Besuchern ab – ich würde dabei nach wie vor von 800x600 Pixeln ausgehen, was bedeuten würde, dass diese Besucher nur die »linken 760 Pixel« des Banners sehen.

21 Sep 2007 Zusätzliche User-Stylesheets in Bulletproof 1.1

Disclaimer: Ich gebe hier nur eine kurze Beschreibung auf Deutsch, quasi den Schnelldurchlauf. Die Referenz zu diesem Thema ist der Artikel Additional user colorsets im Dokumentations-Blog zu Bulletproof.

In BP 1.1 kann man nun sehr einfach zusätzliche Farbsets erstellen. Wie geht das genau? Man erstellt ein zusätzliches Stylesheet, dessen Dateiname der Konvention <NAME>_style.css entsprechen muss, wobei <NAME> der Name des Farbsets ist. Heißt also das Farbset »meinfarbset«, muss die Datei /templates/bulletproof/meinfarbset_style.css angelegt werden, in der dann die eigenen CSS-Styles untergebracht werden. Analog dazu sollte man die in BP verwendeten Icons passend im Unterverzeichnis img des Templates anlegen. Auch diese müssen entsprechend benannt werden, also z.B. /templates/bulletproof/img/meinfarbset_back.png; zudem müssen es PNG-Dateien sein.

Das war's schon – alles andere sollte automagisch funktionieren. Ich empfehle speziell Bulletproof-Neulingen dringend, sich eines der bestehenden Farbsets, also z.B. blue_style.css, als Vorlage zu nehmen. Zudem sollte man darauf achten, keinesfalls Styles aus base.css und nur dann welche aus style.css zu überschreiben, wenn es wirklich unbedingt nötig ist.

20 Sep 2007 Bulletproof 1.1 veröffentlicht

English version of this announcement

Das Bulletproof-Entwicklerteam hat die wichtigsten Korrekturen an Bulletproof fertig gestellt und somit Version 1.1 des Template-Frameworks freigegeben. Es steht auf http://s9y-bulletproof.com/index.php?serendipity[subpage]=download zum Download bereit.

Änderungen in diesem Release:

  • neu: automagische Erkennung von zusätzlichen User-Stylesheets (danke an Grischa und Garvin!)
  • neu: neue theme option, um die Anzahl der Kommentare und Trackbacks anders darzustellen
  • neu: die Ausgabe des Headers und/oder Footers für »klebrige« Einträge kann nun über die theme options unterdrückt werden, zudem können diese Einträge seperat gestylt werden
  • neu: bulgarische Übersetzung (danke an Ivan Cenov; die bulgarische Übersetzung ist vermutlich nicht auf dem letzten Stand)
  • neu: jede Reihe des Kalenders kann nun individuell gestylt werden
  • neu: über eine neue theme option können nun die Links zur vorigen/nächsten Seite als Text und/oder Icon dargestellt werden
  • gefixt: Darstellung des Seitenfusses
  • gefixt: Darstellung des Counter-Codes im Seitenfuss
  • gefixt: der Link zum favicon wurde auskommentiert, da es exzessive Fehlermeldungen im Apache-Log gab, falls kein favicon existierte
  • gefixed: sporadisch auftretende horizontale Linien in Firefox
  • gefixt: die verwendetet Klassen für die verschiedenen Layouts wurden komplett überarbeitet
  • neu: neue Klassen für den ersten/letzten Link der Navigation
  • neu: zusätzliche div-Container für Anfang und Ende des #wrapper-Containers
  • neu: Unterstützung für IE5 durch zusätzliches Stylesheet speziell für IE5; Bulletproof funktioniert immer noch nicht 100%ig in IE5 (wird es vermutlich auch nie), aber ist nun zumindest benutzbar
  • neu: Standardstyle für präformatierten Text
  • gefixt: die Navigation in der Seitenleiste ist nun ebenfalls in einen .serendipitySideBarContent-Container verpackt
  • gefixt: Darstellung des zweispaltigen Layouts mit Seitenleiste links in allen Versionen des IE

BP 1.1 wird natürlich in zukünftigen Serendipity-Versionen enthalten sein. Blogger, die Bulletproof als Template für ihr Blog verwenden, sollten schnellstmöglich auf Version 1.1 updaten. Ebenso sollten Template-Gestalter ihre auf BP basierenden Templates auf diese Version aktualisieren.

Das Entwicklerteam wird sich bemühen, die neuen Features im Laufe der nächsten Tage im Dokumentations-Blog ausführlicher zu erklären, obwohl wir alle im Moment eine kleine Pause gebrauchen könnten :-) Zudem stehen wir natürlich im Forum zum Support bereit.