26 Oct 2006 Der Mann im Strom

Kinners, heute abend muss mal fern gesehen werden. 21 Uhr, N3, "Der Mann im Strom" - wenn Jan Fedder für ein Remake eines Hans-Albers-Filmes den Deutschen Fernsehpreis bekommt, dann kann das nur großes Kino, äh, TV sein.

19 Oct 2006 No TV

Faszinierend. Nach allem, was ich so höre - zu ergooglen ist da noch nichts -, ist das Kabelfernsehen zumindest in den Regionen Eutin, Plön, Malente seit gestern nachmittag tot. Ameisenkrieg auf allen Kanälen. Würde mich nicht allzu sehr wundern, wenn die Jungs von der Bahn, die zwischen Eutin und Pönitz gerade neue Schienen legen, da irgendwas angebohrt hätten ...

06 Oct 2006 Six Feet Over

Keine Panik, es wird keinen Spoiler oder ähnliches geben, ich habe nicht vor, irgendetwas über die fünfte und letzte Staffel Six Feet Under preiszugeben, was die Handlung angeht (dazu gibt es im Übrigen genug andere Quellen im Netz).

Ich bin also durch, noch bevor auch nur eine Folge der fünften Staffel auf VOX lief. Eigentlich bin ich noch nicht ganz durch, denn auf der letzten DVD des Box-Sets finden sich neben der überlangen letzten Folge noch ein paar Specials zum Serienende (und als totaler SFU-Geek muss ich natürlich die letzte Folge auch nochmal mit dem Audiokommentar von Serienschöpfer Alan Ball sehen).

Die letzte Staffel ist definitiv "back to the roots", sie konzentriert sich wieder mehr auf das Innenleben der Fishers. Es gibt keine ganz großen Ablenker wie Claires Kunstschule in Staffel 4 oder den Kampf gegen Kroehner in den ersten Staffeln. Dafür geht es sehr ans Eingemachte, man merkt, dass es den Autoren zum Abschluß um Grundsätzliches ging. Daher auch keine wirklich neuen Figuren (mal abgesehen von Georges Tochter Maggie, die aber am Ende der 4. Staffel bereits eingeführt wurde), keine prominenten Gastrollen oder Cameos wie Mena Suvari und Ellen Degeneres in Staffel 4.

Die letzten 10 Minuten des Showfinales hätte ich persönlich so nicht "gebraucht", statt dessen hätte man die zusätzliche Zeit verwenden können, um die vorher erzählten Handlungsstränge langsamer "aufzulösen", aber okay: Es ist eine gute Abschlußstaffel, und SFU-Fans, die auf die Ausstrahlung bei VOX warten, können sich schon mal freuen.

29 Sep 2006 Plusminus

Seit Monaten ärgere ich mich darüber, dass mein DVD-Player, ein Philips DVD625, keine DVD-RWs abspielen mag. Ich nehme relativ viel über die TV-Karte am Rechner auf, aber nicht unbedingt Dinge, die archiviert werden wollen. Da war es immer sehr praktisch, wiederbeschreibbare Medien zu benutzen, aber Pustekuchen: Das Ding spielt die Mehrfachsilberlinge nur unter Protest (a.k.a. Ruckeln bis zur Unkenntlichkeit) ab.

Nun gibt es bekanntlich verschiedene Varianten der DVD. Bisher habe ich nahezu vollständig DVD+R(W)s benutzt, in der Annahme, dass müsse doch auf einem Philips-Player funktionieren, da Philips Mitglied der DVD+RW Alliance ist. Pustekuchen in puncto +RW, nicht mal die hauseigenen Philips+RW-Rohlinge spielt das Teil ab.

Neulich kam ich auf die Idee, das "DVD-RW" im Handbuch doch mal wörtlich zu nehmen (also: "Deevaudeeminuserrweh"). Dem geneigten Fan von Murphy's Law ist natürlich längst klar, dass der Player genau diese Rohlinge (zu allem Übel auch noch ein Konkurrenzprodukt!) völlig problemlos abspielt ... gnagnagna.

28 Sep 2006 Final season

Wenn es in den nächsten Tagen hier etwas ruhiger werden sollte, bin ich nicht mal eben kurzfristig verschieden oder so, sondern wühle mich auf DVD durch die fünfte und letzte (Schnief.) Staffel Six Feet Under. Endlich mal, bevor das Ganze auf VOX läuft.

(Falls jemand das dringende Verlangen hat, zu erfahren, wie man sich selbst mit dem Auto überfahren kann: Episode 502, Dancing For Me. Ist allerdings nix für schwache Nerven.)