14 Mar 2008 Überfällig: Gedruckte Barrierefreiheit

Die Accessibility Blogparade wird zum Buch: Zum Logbuch Accessibility nämlich, welches ausgewählte Beiträge (u.a. einen meiner Artikel) zur Blogparade im Printformat bündelt und am 27. März öffentlich ausgegeben und präsentiert wird.

Wer im Gegensatz zu mir halbwegs die Möglichkeit hat, zum besagten Datum in Wien zu sein, sollte unbedingt hereinschauen, klingt nach einem unterhaltsamen Abend :-)

07 Feb 2008 yellowled.de 2008

Nach dem Blog hat nun auch die Webseite einen neuen Anstrich erhalten. Hat ein wenig gedauert und war mit verschiedenen Kompromissen verbunden, aber nun steht das Ganze.

Nebenbei sind auch einige Teile der alten Webseite rausgeflogen, der inhaltliche Schwerpunkt der Seite soll zukünftig – neben den üblichen Kontaktdaten und Infos über meine Wenigkeit – eindeutig auf Serendipity-Templates liegen. Es gibt nun eine neue Abteilung »Ports« mit für s9y portierten Templates. Portieren macht mir im Moment viel Spaß, weil es eine einfache und schnelle Methode ist, neue Templates bereitzustellen.

RSS Feeds gibt es auf yellowled.de künftig nicht mehr – es ist einfach zu aufwändig, Feeds manuell zu erstellen. Statt dessen werde ich neue Templates und Ports künftig hier und im s9y-Forum ankündigen.

06 Feb 2008 Augen auf im Feedreader!

Fernwartung für Debian-Smartphones

heise-Newsticker

Wie jetzt? Debian auf Smartphones? Und die kann man auch noch fern… ach so! Symbian-Smartphones, sagt das doch gleich!

(Mental note to self: Erst Kaffee, dann Feeds.)

05 Nov 2007 Verschmähte HTML-Elemente: cite

Die Verwendung des HTML-Elementes blockquote zur Auszeichnung von Zitaten dürfte allgemein bekannt und üblich sein. Erheblich seltener genutzt wird das zugeordnete Element cite, mit dem man die Quelle eines Zitats separat auszeichnen kann. Das geht so:

Talk is cheap. Show me the code.

Linus Torvalds

Das Markup dazu sieht so aus:

<blockquote>
<p>
Talk is cheap. Show me the code.</p>
<p><cite>Linus Torvalds</cite></p>
</blockquote>

Wie man sieht wird die Quellenangabe (cite kann sowohl für Quelle als auch für Autor verwendet werden) sogar per Browserstyle anders angezeigt als das eigentliche Zitat.

01 Nov 2007 IMAP - oder doch lieber weiter poppen?

Tatsache: Stellt man die Sprache der Gmail-Weboberfläche auf Englisch, kann Gmail neuerdings IMAP (via Golem; die Umstellung auch der anderssprachigen Weboberflächen auf IMAP-Unterstützung soll noch einige Wochen dauern).

Da fragt man sich: Will man das? Ich, der ich Emails schon auch mal gerne offline lese? Nun, es kommt auf einen Versuch an, der belegen wird, wie gut Thunderbird IMAP beherrscht und wie es konkret umgesetzt ist, sowohl in Thunderbird als auch in Gmail.

Grundsätzlich halte ich IMAP für einen Dienst wie Gmail mit einem enormen Datenvolumen pro Mailbox für den einzig sinnvollen Ansatz. Die Frage ist halt, ob man sich das jetzt, wo IMAP in Gmail scheinbar noch in Kinderschuhen vor sich hin taumelt, schon antun möchte …