28 Sep 2005 Präzedenzfall Eddie Curry?

Eddie Curry von den Chicago Bulls soll ein Präzendenzfall werden, zumindest wenn es nach Bulls-GM John Paxson geht.

Curry litt letzte Saison an leichten Herzrhythmusstörungen. Verschiedene Kardiologen haben ihm Spielfähigkeit bescheinigt, allerdings könnte er im Falle eines erneuten Herzproblems nicht gegen Invalidität versichert werden. Angesichts dieser Problematik verlangen die Bulls von ihm einen DNA-Test. Aufgrund weiterer, sehr privater Informationen, die diesem Testergebnis entnommen werden können, sperrt sich Curry dagegen.

Herzprobleme sind im Basketball kein Zuckerschlecken, man erinnere sich an Reggie Lewis. Einem Arbeitgeber jedoch Einblick in die DNA eines Mitarbeiters zu geben (und gerade in den Staaten muss man befürchten, dass ein derartiges Vorgehen in der NBA landesweite Signalwirkung hätte) erst recht nicht.

22 Sep 2005 "It's gettin' hot in here ..."

Die Heat rüsten sich (auf). Laut ESPN steht das Team aus Miami kurz vor der Verpflichtung von Gary "The Glove" Payton.

Nachdem die Heat bereits Anfang August im Rahmen des größten Trades in der NBA-Geschichte ihr Roster aufpolierten, soll Payton nun vermutlich a) Mentor/Rückversicherung für J-Will sein und b) seine Erfahrung von der Bank einbringen. Payton galt mal als Heißsporn, hat jedoch in den letzten Jahren in Boston gelernt, dass ein Ring halt doch schwerer wiegt als 38 Minuten pro Spiel.

J-Will & The Glove als Playmaking-Tag-Team, Wade auf der 2, Walker & Posey als Forwards und Shaq & Zo in der Mitte. So langsam kann man vor dem Osten wieder Angst haben ...

Nachtrag: Die Tinte ist trocken (1 Jahr, 1.1 Mio. $).

19 Sep 2005 Katrina ist überall

Betroffen vom Hurricane Katrina - so unwichtig das angesichts anderer menschlicher Schicksale auch ist - sind natürlich auch die New Orleans Hornets, deren neue Heimat für die kommende Saison vermutlich Oklahoma City wird.

18 Sep 2005 Ein Großer geht

Nach 1134 Spielen für die Lakers, Charlotte und Sacramento hängt Vlade Divac seine Sneakers an den Nagel und wird Assistant Coach und internationaler Scout für seine große Liebe, die Los Angeles Lakers.

Divac war zusammen mit dem viel zu früh verstorbenen Drazen Petrovic einer der ersten Europäer, die in der NBA weit mehr als nur mithalten konnten, auch wenn er nie die ganz großen Zahlen auf dem Statistikblock vorweisen konnte (Karriereschnitt: 11.8 Punkte, 8.2 Rebounds - aber 3.1 Assists in Zeiten, als Passen für Center noch ein Fremdwort war).

1996 wurde Vlade "geopfert", um den Lakers die Draft-Rechte an Kobe Bryant zu verschaffen. Er landete schließlich in Sacramento, wo er Teil eines der attraktivsten Teams (J-Will, C-Webb & Co.) der letzten 10 Jahre war, ehe er "auf seine alten Tage" wieder "The Purple and Gold" überstreifte. Zudem war er in den letzten Jahren berühmt für brummelig-sarkastische Interviews.

15 Sep 2005 Der Casino-Sender dsf

Frühertm - als das Privatfernsehen aufkam und die Werbeblöcke salonfähig machte - wünschte ich mir nichts sehnlicher als einen "intelligenten" Videorecorder, der Sendungen ohne Werbung aufzeichnet.

Während des Spiels HSV-Kopenhagen heute abend keimte in mir der Wunsch nach einem Fernseher auf, der alberne, nervtötende Gewinnspieleinblendungen automagisch ausblendet. Vor allem, wenn diese animiert sind.

(Wenn der dann auch noch Berti Vogts ausblendet, wäre er perfekt.)