19 Okt 2010 Fotopedia

Wenn man anfängt, sich mehr mit Fotografie zu befassen als „point & shoot“, gibt es eine Menge Wissen, das man sich aneignen kann und sollte. Natürlich kann man auch mit einer „besseren“ Kamera im Vollautomatik-Modus bleiben, dann werden aber die Ergebnisse nur eher zufällig zufriedenstellend sein.

Jetzt kann man natürlich zig Fotobücher anschaffen und wälzen – es müssen noch nicht einmal unbedingt die allerneuesten sein, denn das absolute Basiswissen hat sich zwischen Filmrolle und Sensor nicht entscheidend verändert. Aber wir haben ja dieses neumodische Internetz.

Weiter lesen →

16 Okt 2010 Inspiration - CSS-Galerien

Neulich™ fiel mir auf, dass ich viel zu wenig CSS-Galerien in meinem Feedreader verfolge. (An dieser Stelle nochmals danke allen, die meine Anfrage auf twitter mit sachdienlichen Hinweisen beantworteten, speziell an Marc, von dem eine längere Liste kam.)

Inspiration durch die Arbeit anderer Netzgestalter ist äußerst wichtig – allerdings sind Dubletten in verschiedenen Galerien eher die Regel als die Ausnahme, also muss man ein wenig vorsortieren; auch, um nicht in der Menge die wirklich guten Arbeiten zu übersehen. Daher habe ich für mich die Auswahl auf die folgenden fünf Seiten (ohne Gewichtung oder Rangfolge) eingedampft:

Dabei war mir u.a. auch wichtig, dass sich die Feeds dieser Seiten (die Galerien an sich besuche ich praktisch gar nicht) gut nutzen lassen, also ein (idealerweise direkt auf die Seite, nicht auf den Galerieeintrag) verlinktes Vorschaubild enthalten, was leider längst nicht bei allen Galerien der Fall ist. Auch zu kleine Vorschaubilder ergaben Abzüge in der B-Note, ebenso eine klare Bevorzugung von Seiten ähnlicher Machart – Inspiration ist (auch) Vielfalt.

Ich sage nicht, dass das die „ultimativen“ oder besten CSS-Galerien sind, um Inspiration zu finden – es sind die, die für mich am besten funktionieren.

10 Okt 2010 OS-Extremismus

Etwas, das mich schon unglaublich lange stört, ist Betriebssystem-Extremismus bzw. das Bedürfnis, sich für sein OS zu entschuldigen – insbesondere, aber nicht nur von Neulingen in Linux-Foren und auf Mailinglisten. Da ist dann die Rede von „Windoofs“, das man ja noch benutzen müsse, weil man auf Anwendung XY angewiesen sei, für die leider, leider kein passender Ersatz verfügbar sei.

Liebe Leute, es gibt – grob gesagt – drei verbreitete Betriebssysteme auf dem Markt: Windows, Unix/Linux-artige und Mac OSX (was letztlich auch Unix-basiert ist, aber lassen wir das). Alle haben Vor- und Nachteile, Tücken und Macken und Einsatzgebiete, für die sie besser und schlechter geeignet sind. Zumindest auf Anwenderebene ist keines von ihnen „besser oder schlechter“ per se. (Aus Sicht der Systemarchitektur oder Implementation mag man darüber eher streiten können, aber diese Sicht interessiert mich als Anwender herzlich wenig.)

Benutzt das, womit Ihr arbeiten könnt, für das, was Ihr damit machen wollt, und hört vor allem auf, Euch dafür zu entschuldigen.

Ich für meinen Teil benutze (Ubuntu) Linux und Windows (7), und ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass sich eines Tages Mac OS hinzu gesellen wird. Warum auch nicht? Vielfalt ist toll.

25 Sep 2010 Nadel, Heuhaufen, Handschlaufe

Mehr als einen ersten Eindruck habe ich aus Zeitgründen von der Olympus SP-590UZ leider noch nicht zu vermelden. Was mir allerdings recht schnell klar wurde: Der mitgelieferte Umhängegurt ist was für Touristen.

Die Alternative ist eine Handschlaufe, wie sie bei DSLRs eher üblich ist – allerdings bietet Olympus so etwas speziell für diese Kamera leider nicht an. Auch von Drittanbietern gibt es keine eigens auf diese Kamera abgestimmte Handschlaufe, weshalb man es mit einer universell verwendbaren versuchen muss. Ich habe also (als Blindkauf für relativ kleines Geld) eine universelle Handschlaufe von phottix erstanden.

Weiter lesen →

20 Sep 2010 twitter, are you still there?

twitter hat vor kurzem seine API auf Authentifizierung via OAuth umgestellt, weshalb das Microblogging-Plugin für Serendipity, welches unter anderem Hinweise auf neue Blogeinträge twittern kann, nicht mehr funktionierte.

Dank Silvio und Garvin sollte das mit einer (derzeit noch nicht über Spartacus verfügbaren) aktualisierten Version des Plugin nun wieder gehen, sprich: Wenn dieser Blogeintrag per Tweet angekündigt wird, ist das Problem wohl behoben.

(Ping.)