< Der Dank des Tages geht an: Fiona | s9y-Port: Mimbo >

21 Feb 2008 Frank Goosen: »So viel Zeit«

Fünf Typen Mitte Vierzig – ein Bauherr ohne Bauherrin, aber mit einem verbauten Einfamilienhaus; ein Vater von Zwillingen, der die Liebe seines Lebens nur noch auf dem Friedhof sehen kann; ein erfolgreicher Geschäftsmann, der sich in eine Affäre mit einer Azubine stürzt, weil ihm die Angst vor Darmkrebs den Schlaf raubt; ein gescheiterter Schriftsteller, der mit einer Studentin zusammenlebt und Pornos betextet; und ein gescheiterter Hausbesetzer, der im Geiste nie älter als 17 werden wollte, weil er so immer noch am Fleck auf seiner Vergangenheit kauen kann – tun 25 Jahre nach ihrem Abitur das, was sie schon immer hätten tun sollen: Sie gründen eine Rockband.

Mehr braucht es nicht, um mich dazu zu bringen, ein Buch von 350 Seiten nur durch gelegentliches arbeitenmüssen unterbrochen an einem Stück wegzuprügeln. Und schon habe ich wieder nix zu lesen.

»So viel Zeit« ist großartig, ehrlich und nie langweilig, stets ein wenig überraschend und dabei angenehm wenig nostalgisch. Wäre es von Nick Hornby, es wäre ein weltweiter Bestseller, und es wäre Frank Goosen zu wünschen, dass es das auch so wird.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

1 Comment

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * DrNI (21.02.08, 16:04):

    Danke für den Tipp. Nein, danke für alle Deine Lektüretipps. Wenn ich mal zum Lesen komme, dann ist die Schnittmenge der Bücher mit den von Dir empfohlenen recht groß.

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.