< Aktualisiert | Vorweihnachtliches aus der CD-Abteilung >

11 Dec 2007 My year in 12 cut-and-paste sentences (2007)

Wir wollen ja nicht mit frisch erschaffenen Traditionen brechen, hm? Zeit für den Jahresrückblick im Schnippelformat.

Januar: »Ach ja: Meinen Eltern lag Roger Whitaker näher am musikalischen Herzen als Jim Morrison.«

Februar: »Ich ziehe ernsthaft in Betracht, eine Karriere als Unabomber einzuschlagen.«

März: »Ab Anfang April ist mit verschärfter Entschärfung der Lage zu rechnen.«

April: »Im Moment betreibe ich aktiven Masochismus für Musiker – ich höre einen Rohmix eines der vier Songs, die wir Karfreitag aufgenommen haben.«

Mai: »Nur weil Ihr dreißig seid und den Bausparvertrag, den noch Eure Eltern abgeschlossen haben, in ein kleines Häuschen im Grünen umgesetzt habt, weil der Hund mehr Auslauf braucht und Mutti mal wieder schwanger ist, müsst Ihr nicht aufhören, anständige Musik zu hören!«

Juni: »Es ist doch immer wieder amüsant, welche verbalen Mühen erwachsene Männer auf sich nehmen, um sich Droschkenkutschern gegenüber um den Satz ‘Fahr mich mal in 'n Puff.’ zu drücken.«

Juli: »Leck mich fett, drei Uhr nachmittags und ich hab die Schreibtischlampe an, damit ich die Tastatur auch finde.«

August: »Serendipity Version 1.2 ist veröffentlicht, und damit auch der Grund, warum hier in der letzten Woche so wenig zu lesen und in meinem Hirn so viel Streß war: Bulletproof.«

September: »Es ist beängstigend, was für merkbefreite Schwachmaten in diesem Lande Uniform tragen dürfen.«

Oktober: »Das erklärt dann vermutlich auch meine innige Verbundenheit mit Roger Whittaker und Peter Alexander bis zum heutigen Tage …«

November: »Bevor sie mir aber erklären konnte, dass das kleine Mädchen von Tokio Hotel vermutlich der reinkarnierte Kurt Cobain als Walk-in ist, dachte ich mir »Walk out« und bin eine rauchen gegangen.«

Dezember: Falls das anderen auch so gehen sollte, bitte ich um Rückmeldung per Email, ICQ oder Rauchzeichen.

Prinzip erkannt? Nachmachen erlaubt.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

3 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * Christian (11.12.07, 12:40):

    Merke ich mir für nächstes Jahr vor.
    Für 4 Monate lohnt sich das noch nicht.
    Immerhin die Hälfte der Sätze kam mir bekannt vor.

    Gruss
    Christian

  2. * Pleitegeiger (11.12.07, 13:30):

    Sehr hübsch. Besorgniserregend finde ich allerdings, daß in einem Jahresrückblick gleich zwei mal Roger Whittaker vorkommt.
    Das hätte ich hier nicht erwartet…

  3. * YellowLed (11.12.07, 16:46):

    So ist das, wenn man sich auf sich selbst bezieht, um eine gewisse inhaltliche Konsistenz zu erzeugen.

    (Und das gibt Referrer, da träumt der Führer von.)

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.