< Accessibility: »Moderne« Webgestaltung hilft | Fast fertig: Gutsy >

11 Okt 2007 Accessibility Extensions

Ein weiterer, diesmal etwas kürzerer, bescheidener Beitrag zur Accessibility Blog Parade. Zusätzlich zum Tipp, standardkonformes (X)HTML und CSS zu verwenden, hilft es natürlich auch, frisch gestaltete Webseiten mit Hilfe geeigneter Helferlein auf Barrierefreiheit zu überprüfen.

Im Zeitalter der ausbaufähigen Browser leisten Extensions wie die Firefox Accessibility Extension oder die Web Accessibility Toolbar für den Internet Explorer – letztere mangels Internet Explorer von mir ungetestet – gute Dienste.

Die Accessibility Extension für Firefox ist dabei eigentlich primär als Hilfsmittel für eingeschränkte Nutzer gedacht, kann jedoch auch zu Testzwecken von Webgestaltern genutzt werden. So kann man unter anderem verschiedene Reports von Accessibility-Tests über die Extension abrufen, CSS-Styling komplett ab- oder auf zwei verschiedene Hochkontrast-Ansichten umschalten, die Navigation auf Herz und Nieren prüfen und vieles mehr.

(Etliche dieser Tests wie etwa das Abschalten von CSS oder Grafiken können übrigens auch über die Web Developer Extension für Firefox ausgeführt werden.)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

RSS Feed (Kommentare) für diesen Eintrag

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte die Hinweise beachten.

Hinweise

Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar Autoren Bilder werden unterstützt.

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentare, die mindestens einen Link enthalten, werden moderiert. Kommentare, die mindestens 3 Links enthalten, werden abgewiesen. Sorry – Spamschutz.

Bei Emoticons, die mitten in Sätzen stehen, möglichst keine Nasen einsetzen [ :), ;) usw. ], da es ansonsten im Zusammenspiel mit Textile zu Merkwürdigkeiten kommen kann.