< Snooker-WM: Die Viertelfinalspiele | Snooker-WM: Ein Mann, viele Namen >

02 May 2007 Snooker-WM: Erster Eindruck der Viertelfinalspiele

Das Viertelfinale verdeutlicht bislang klar, dass nun höchste Konzentration und äußerste Vorsicht von den beteiligten Akteuren gefragt sind – nahezu alle ersten Sessions der vier Partien gestern endeten mit knappen Ergebnissen. Bereits die zweite Session gespielt haben Stephen Maguire und Anthony Hamilton (9-7) sowie Matthew Stevens und Shaun Murphy (11-5). Murphy benötigt also bereits ein relativ starkes Comeback (Stevens braucht noch 2 Frames zum Sieg), hat jedoch soeben mit einem sehr starken ersten Frame auf 11-6 verkürzt. Maguire hingegen hat gestern mit einer 143 das bislang höchste Break der WM gespielt.

Die Partie zwischen John Higgins und Ronnie O'Sullivan hielt für meine Begriffe, was sie versprach: Hochklassiges Snooker zweier Profis in bester Form, auch wenn bei O'Sullivan mittlerweile recht deutlich zu sehen ist, dass er weg möchte vom »The Rocket«-Image. Sein Spiel ist immer noch grandios leichtfüssig, und gelegentlich blitzt sein Genie und sein für den Zuschauer unterhaltsames Spiel durch, aber er spielt deutlich wenig offensiv, dafür versierter und vielseitiger. Nur als er im zweiten Frame merklich in den »Tunnel« kam, also hochkonzentriert ins Spiel versunken war, kam sein altes Spiel durch, bei dem er meist schon in Stossposition steht, während der Schiedsrichter noch die gefallene Farbe aufsetzt.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.