< Gesucht im Juni | Spitzohrig >

11 Jul 2005 Große WAV-Datei aufsplitten

"Da muss man ja alles auf der Kommandozeile machen ..." höre ich die DAUs ächzen (Iiieeeks, tippen - abartig). Längst nicht alles, aber manchmal will man das einfach. Weil es schneller geht.

Also, wir haben - woher auch immer - eine riesengroße WAV-Datei, die in einige kleine aufgeteilt werden soll. Das kann man bunt klickend mit z.B. audacity machen (gibt's im Übrigen auch für Windows). Aber das dauert. Flinker geht's mit sox.

Wissen muss man im Grunde nur, wo geschnitten werden soll, vorzugsweise im Format Stunden:Minuten:Sekunden. Im selben Format benötigt man die gewünschte Länge der Ausgabedatei.

sox <eingangsdatei>.wav <ausgabedatei>.wav trim <Start> <Länge>

Fertig. Geht schneller als klicken.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

2 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * André (04.05.06, 10:29):

    Und eben weil man wissen muss, wo man schneiden will/muss, ist eine GUI deutlich sinnvoller, denn dort sieht man idR die Waveform und muss nicht vorher lange mit Stoppuhr die Zeiten ermessen.
    Siehe dazu auch jwz inkl. Kommentare

  2. * YellowLed (04.05.06, 16:41):

    Eigentlich wollte ich ja mit dir schimpfen, weil du hier in Uralt-Artikeln kommentierst, denen ich nur nachträglich Tags verpasst und das HTML bereinigt habe.

    Aber da ich dadurch auf das nicht geschlossene aufmerksam wurde, sei dir verziehene ;-)

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.