< China Open 2007 - Tipp | ZIM >

26 Mar 2007 Rote Snooker Fraktion

Offensichtlich schlummert in China enormes Snooker-Potential. Letzten Endes bei einer derartigen Bevölkerungszahl kein allzu großes Wunder, aber irgendwie halt doch.

Bei den China Open 2007 laufen heute neun Spiele mit chinesischer Beteiligung; Ding Junhui ist dabei von den neun Chinesen der einzige in Europa bekannte Spieler auf der Main Tour, alle anderen sind außerhalb Chinas unbekannt – unter normalen Umständen sollte Ding der einzige Chinese unter den letzten 32 sein … scheinbar herrschen in Peking jedoch keine normalen Umstände.

Aktuell sind 6 der sogenannten Wildcard-Spiele (die chinesischen Spieler kommen durch eine Wildcard überhaupt erst ins Teilnehmerfeld) abgeschlossen. Die Bilanz: 4-2 für China, wobei der siegreiche Europäer Joe Swail gegen Jin Long nur knapp mit 5-4 gewonnen hat, den einzig deutlichen Sieg konnte Jamie Cope verzeichnen. Ding führt derzeit gegen Adrien Gunnell, Jimmy White hat soeben Zheng Peng (ein etwas unglücklicher Name) besiegt und Andy Hicks hat mit Liu Chuang ebenfalls unerwartet zu kämpfen.

Jimmy »The Whirlwind« White kann nun übrigens erstmal einen heben – durch die Absage von Stephen Lee gewinnt er in der Runde der letzten 32 kampflos und kann nun gelassen abwarten, ob er es im Achtelfinale mit John Higgins oder Ian McCulloch zu tun bekommt.

1 Trackback

Trackback-URL

  1. YellowLeds Weblog: Da denkt man an nichts Böses ... (01.07.07, 14:46)

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.