< Che | Mike Gayle: "Sturzflug ins Leben oder Mein 30. Geburtstag" >

04 Jul 2005 Bunzel & Gaw: "Alice@Wonderland"

Alice, klassisch neurotischer Großstadtsingle (irgendwie läßt "Sex & The City" hier sehr grüßen), kauft per eBay das Singlekochbuch, das sie sich nicht traut, in einer "echten" Buchhandlung zu kaufen (bloß nicht zugeben, dass man "keinen abgekriegt" hat) von Alex. Es entsteht ein munterer Mail-Wechsel (der eigentlich nur einen schwindend kleinen Teil des Romans ausmacht; der Hauptteil gilt Alices neurotischen Freunden, Kollegen und Eltern), der Alices Welt ziemlich aus den Fugen reißt.

"Alice@Wonderland" ist nett. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Der durchaus vorhandene Humor ist mir zu versteckt. Dass die SAT1-Comedy-Tonne Markus Maria Profitlich sich im Klappentext berufen fühlt, ein "Superwitzig! Unbedingt lesen!" abzusondern, sollte zum einen eine Warnung sein und zum anderen darauf zurückzuführen sein, dass die Autoren des Romans ihre Brötchen sonst als Comedy-Autoren verdienen.

Kurz: Ein Buch wie ein Cheeseburger von McDoof - nicht schlecht, aber man ist nicht satt.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.