< Klingeltöne leicht gemacht | Spielkram für das M65 >

25 Jun 2005 Oliver Uschmann: "Hartmut und ich"

Noch so ein Alltags-Skurrilitäten-Roman mit leichtem "Das kenn ich"-Einschlag Marke Ilies oder Jochimsen.

Hartmut und der Ich-Erzähler teilen eine leicht baufällige Wohnung in einer leicht skurillen Nachbarschaft, haben seltsame Slacker-Hobbies, komische Freunde und machen dürftig entlohnte, mitunter abstruse Jobs oder philosophieren einfach so vor sich hin. Dass dabei ein Geflecht aus Absurditäten ensteht, dürfte klar sein.

Und so versammelt Uschmann einige witzige und weniger witzige Geschichten aus dem Alltag dieser WG. Durchaus lesbar, mitunter sogar unterhaltsam, leider nur selten originell. (Oder ich hab ganz einfach zu viele ähnliche Bücher gelesen. Mag auch sein.)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.