< Stuttgarter Geständnisse, Hamburger Erkenntnisse | Ich lege mich fest >

08 Nov 2006 Es ist im Übrigen ganz erstaunlich ...

... wieviele Menschen sich an einem ganz gewöhnlichen Mittwochabend in einer Spielhalle vor quietschenden, blinkenden Kisten rumdrücken und Münze um Münze in einen Schlitz dieser Kisten drücken. Zwacken die sich eigentlich am Ersten einen bestimmten Betrag ab, den sie verzocken dürfen, oder wie läuft sowas?

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

2 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * Matt (09.11.06, 10:15):

    Also ausgehend von meinen Beobachtungen beim Billard-Spielen (nebendran stehen diverse Automaten), würde ich mal folgende Theorie aufstellen:

    1. Ja, es wird gleich mal ein fixer Betrag vom Gehalt abgezweigt.
    2. Dieser Betrag entspricht dem Netto-Gehalt.
    3. Und wenn sonstwer blöd genug ist, einem Kohle zu leihen, wird diese auch noch verspielt.

    Fazit: Unschöne Sache, diese Automatenspiele. Wie so oft: In Maßen ist es ja in Ordnung, aber schon erschreckend wie viele Leute doch richtig üble Probleme damit haben.

  2. * YellowLed (09.11.06, 13:25):

    Ich würde glatt behaupten, der Betrag kann das Netto-“Gehalt” (in einigen Fällen mögen die “ unangebracht sein, aber in den meisten dürfte man Gehalt wohl ersetzen) locker überschreiten. Und richtig beobachtet, die pumpen sich auch noch gegenseitig Kohle. Und machen einen Krach dabei, dass man sich kaum noch auf das Tuch und die Kugeln vor einem konzentrieren kann.

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.