< 2.0 oder nicht 2.0, das ist hier die Frage | Ich krieg nix mehr mit >

24 Oct 2006 Yet another template

Und noch 'n Template für Serendipity. Zu Demonstrationszwecken läuft dieses Blog jetzt eine Weile mit einem (fast fertigen) Port des YAML-Framworks für s9y. Kein dauerhaftes Outfit für dieses Blog, aber ein sehr gefragtes Template im deutschen s9y-Forum. Wir werden sehen, ob ich es denn vernünftig hinbekommen habe ... ;-)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

11 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * Matthias (24.10.06, 17:20):

    Großartig, danke, dass du dir die Arbeit gemacht hast!

  2. * YellowLed (24.10.06, 18:23):

    Ich kann nur immer wieder betonen, dass es sooo viel Arbeit im Falle von YAML gar nicht ist :-) (Allerdings werde ich das Gefühl nicht los, dass das dicke Ende, also die wahre Arbeit, erst noch kommt ...)

  3. * Andre Heinrichs (25.10.06, 21:26):

    Ich hab mir mal die Freiheit genommen, die Kommentar-Farben etwas anzupassen, damit bei mir nicht gerade und ungerade Kommentare unterschieden werden, sondern meine eigenen Kommentare etwas besser erkennbar sind. Garnicht so schwer, das.

  4. * YellowLed (26.10.06, 01:42):

    Es ist allgemein “nicht besonders schwer”, eigene Templates für Serendipity zu basteln oder bestehende den eigenen Bedürfnissen anzupassen – etwas “Grundkenntnis” in (X)HTML, CSS und idealerweise Smarty vorausgesetzt. Nur Mut :-)

    Dieser YAML-Port ist im Übrigen ganz bewußt sehr nahe an den Default-Vorgaben von Dirk Jesse – damit Nutzer ermuntert werden, diese Vorlage weiter zu individuellen Templates auszubauen, indem sie z.B. die Farben verändern und/oder eigene Grafiken einbauen.

  5. * Andre Heinrichs (25.10.06, 23:57):

    Ein böses Autsch: Die Textarea für die Kommentare wird vom Firefox mit einer viel zu winzigen Schriftart bestückt. 9 Pixel sind einfach zu klein, aber das kommt wohl irgendwo aus YAML. Meine ‘Lösung’ besteht darin, dass ich .frm eine font-size von 15px in der s9y.css verpasse. Vielleicht magst Du da eine hübschere Lösung zimmern?

  6. * YellowLed (26.10.06, 01:45):

    Ja, ist bekannt. Und ja, ich werde da noch ein wenig dran basteln, mir fehlt lediglich im Moment die Zeit. Zudem möchte ich eigentlich nur das Notwendigste so ummodeln, dass das YAML-Framework in Serendipity funktioniert. px-Werte finde ich aber für Schriftgrößen allgemein denkbar ungünstig, da sollte man einen em-Wert verwenden.

    Danke für den Hinweis :-)

  7. * Andre Heinrichs (26.10.06, 11:49):

    Wenn ich wüsste, wieviel em ich eintragen müsste, um mindestens 13px zu kriegen… Komischerweise macht auch nur der Firefox den Text so winzig, alle anderen Browser, die ich hier getestet habe (bei drei Plattformen ist das nicht sooo schwer) machen das schon richtig. Naja, ich schau mal, was ich da hingebastelt krieg :-)

  8. * YellowLed (26.10.06, 14:22):

    Ähm, Entschuldigung, aber Du hast das was mißverstanden. Man möchte keine px-Werte. Gar nicht. Man möchte em, damit die Schriften skalierbar bleiben.

    Mittlerweile sieht die Schrift in Deinem Blog in den Kommentarfeldern übrigens in meinem Firefox schon wunderbar aus – kann es sein, dass Du in Deinem Firefox mal die Schriftarten (Einstellungen -> Inhalt -> Schriftarten und Farben) nachziehen müsstest, speziell die minimale Schriftgröße (unter Erweitert)?

  9. * Andre Heinrichs (26.10.06, 15:10):

    Das hab ich schon so verstanden. Ich hab jetzt (in der s9y.css) einfach mal 1.2em als Font-size für .frm drin. Wobei mich wirklich interessieren würde, warum der Fox meint, dass das so klein sein sollte.Und warum der das nur bei der Textarea macht.

  10. * YellowLed (26.10.06, 20:29):

    Ich kann mir das, wie gesagt, höchstens über die in Deinem Firefox voreingestellte Schriftgröße für feste Breiten bzw. evtl. die minimale Schriftgröße erklären.

  11. * Andre Heinrichs (26.10.06, 22:45):

    Es scheint tatsächlich damit zusammenzuhängen. Dummerweise habe ich an den Schrift-Optionen nichts geändert. Naja, für mich funktioniert’s jetzt :-)

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.