< Schwieriges Urteil | Sick Dog (12 Jahre) >

08 Sep 2006 Nach der Probe ist vor der Probe

Das, was eigentlich nur Saiteninstrumentalisten wirklich nützt, nennt man Hyperkeratose: Eine übermäßige Verdickung des Stratum corneum durch mechanische Reizung, meist in Form von Druck. Oder für alle, die (wie ich) in Latein nie wussten, wo die Glocken hängen: Hornhautbildung.

Hornhaut ist deshalb (für Saiteninstrumentalisten, zumindest an gewissen Stellen, vorzugsweise auf den Fingerkuppen) eine klasse Sache, weil sie üblicherweise die Bildung von Blasen verhindert. Nun hat die Menschheit zwar die verschiedensten Gerätschaften erfunden, um Hornhaut an unerwünschten Stellen wieder loszuwerden - aber eine kontrollierte Bildung von Hornhaut muss man sich nach wie vor hart erarbeiten.

's is' ein Kreuz.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.