< Sind wir hier auf dem Dom, oder was? | Den Stier bei den Hörnern packen >

21 Aug 2006 gnus und Gmail

Der beste Mail-/Newsclient der Welt, Gnus, kann leider (noch) nicht mit den berüchtigten "Bordmitteln" auf Gmail-Accounts zugreifen, sprich: diese via POP3 abfragen, weil Gmail SSL per POP3 erfordert.

Aber es wäre nicht Gnus, wenn es nicht einen Weg gäbe. Das Emacs-Wiki beschreibt gleich mehrere Workarounds, von denen in meinem Setup allerdings weder die Verwendung eines CVS Emacs/Gnus noch das Weiterleiten auf einen anderen Account wirklich sinnvoll sind.

Also benutze ich nun wieder (aber nur für Gmail) den Unix-Dinosaurier fetchmail - damit funktioniert es wie im Wiki beschrieben.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.