< Für alle, die nur während einer WM Fussball-Fans sind | Fussballphilosophisches im Spiegel >

16 May 2006 Traumfrau(en)

Eigentlich wollte ich ja fragen, ob das eigentlich immer nur mir so geht, dass ich immer gerade zufällig rudimentär beschwipst bin, wenn ich dem geschlechtlichen Pendant meiner Wunschvorstellungen (a.k.a. "Traumfrau") über den Weg laufe.

Statt dessen, weil es gerade so schön passt und man eh nie genug verlinken kann: Pragmatische Weisheiten, gefunden bei André.

(File under: "Hicks"))

(Muss auch mal erlaubt sein ...)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

5 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * André (17.05.06, 10:01):

    Viel “spannender” ist doch die Frage warum diese “Traumfrauen” immer bereits vergeben sind – und wie man diese störenden Geschlechtsgenossen möglichst effektiv, aber auch unauffällig, verschwinden lässt ;)

  2. * Nicole (17.05.06, 10:38):

    Falls Uhr dahinter kommt, weiht mich bitte ein – ist mit Traummännern nämlich nicht anders… ;-)

  3. * YellowLed (17.05.06, 18:51):

    Herrschaften und Damenschaften, nun mal hier nich die angezettele Frage in falsche Bahnen lenken!! ;-)

    Die Vergebenen sind übrigens nur die “Es gibt immer noch tollen Menschen da draußen, keine Panik!”-Begegnungen. Wären Frauen (alternativ eben Männer) Kinofilme, wären solche Begegnungen Trailer.

    Alles klar? Gut. Aber warum ist man immer … Ihr wißt schon. Trifft man nur nette Menschen, wenn man weggeht? Ist die Begegnung im Supermarkt nur eine urbane Legende? ;-)

  4. * André (17.05.06, 22:50):

    Aber sind Trailer nicht oftmals das Beste am Kinobesuch?
    Und was die Begegnung im Supermarkt angeht: Da trifft man nur alte Frauen, die ihr Kleingeld zusammensuchen. Bei der Krankengymnastik trifft man auch nur vergebene Frauen, but that’s another story for another day.

  5. * YellowLed (18.05.06, 16:22):

    Krankengymnastik? Wer ist hier eigentlich alt?? ;-)

    Hmtja, sagen wir so: Ich habe, denke ich, deutlich mehr Trailer gesehen, in denen ich das Beste aus dem Film dann auch gesehen hatte … und alles, was danach noch kam, war irgendwie nix.

    Insofern …

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.