< Paul Burke: "Umsonst ist nur das Leben" | Vorgriff >

19 Mar 2006 Unfalltitel

Filmkritiken überlasse ich gerne Berufeneren (wie Anke) - in diesem Fall geht es auch weniger um den Film ("Crash", ebenfalls bereits von Anke rezensiert - und ich unterschreibe demütig jede einzelne Zeile). Es geht um die DVD, welche ich leihweise hatte.

Einer der segensreichen Vorteile der DVD sind die verfügbaren Ton- und Untertitelspuren. Endlich O-Ton für diejenigen, die des O-Tons mächtig sind. Ich persönlich bin englischen O-Tons ziemlich mächtig, schalte aber trotzdem gern die englischen Untertitel dazu, um bei Extremschnellsprechern alles mitzukriegen.

Eben das ist bei "Crash" versaubeutelt worden - die englischen Untertitel gehen am Text vorbei und sind phasenweise asynchron. Schlamperei, und das bei einem Oscar-prämierten Film.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.