< Seltsames suchen, Teil 1 | Fraunhofer-Institut: Freie vs. Proprietäre Software >

01 Feb 2006 Farewell To The King

King James wird auch in diesem Jahr nicht am Slam-Dunk-Contest des All-Star-Weekends in Houston am 18./19. Februar teilnehmen. Statt dessen kämpfen folgende Recken um die begehrte Trophäe:

  • Andre Iguodala (PHI) - möglicherweise der Geheimfavorit; Iggy kann springen
  • Nate Robinson (N.Y) - ein neuer Spud Webb; Robinson mißt nur 1,75 Meter, kann aber ebenfalls springen
  • Josh Smith (ATL) - der regierende Slam-Dunk-Champ; Junge, was für eine Show letztes Jahr
  • Hakim Warrick (MEM) - der klassische Kandidat für diesen Contest; wenig Spielzeit in Memphis, wird den Contest nutzen wollen, um auf sich aufmerksam zu machen

Josh Smith hat dem Wettbewerb im letzten Jahr mit Retro-Dunks (und -jerseys) seinen Stempel aufgedrückt, ein fast schon totgesagtes Element des All-Star-Wochenendes neu belebt. Er sollte unter nomalen Umständen auch in diesem Jahr gewinnen können. Wichtiger wäre ohnehin eine gute Show mit einfallsreicher Akrobatik rund um die Reuse.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.