< Nick Hornby: "How to be good" | 2. Patch zum FM06 bestätigt >

13 Jan 2006 EPG ist nicht gleich EPG

Ungefähr seit Weihnachten läuft bei mir ein Digitaler Videorecorder mit MythTV. Mit das Angenehmste daran ist die Programmierung von Aufnahmen über den sogenannten Electronic Program Guide (EPG).

Diese elektronische Programmzeitschrift kann man (als DVB-Nutzer zumindest) in MythTV über zwei Wege mit Daten befüllen: Neben xmltv, einem Script, dass die Daten aus der Webseite von TV Today zusammensammelt, kann man auch den EPG-Datenstrom nutzen, den das DVB-Signal liefert. Ich benutze mittlerweile die zweite Methode.

xmltv braucht nämlich wirklich laaange, um diese Daten zu sammeln, was scheinbar nicht mal von der Art der Netzanbindung abhängt. Zudem ändert sich in unregelmäßigen Abständen die Struktur der Programmseite bei TV Today, was eine neue Version des Skripts erfordert (so lange ist man dann aufgeschmissen). Unschön.

Der Datenstrom aus dem DVB-Signal ist auch nicht ohne Haken: Mehr Daten als für ein paar Tage bekommt man über diesen Weg nicht, und das erfordert ein TV-Signal, also "muss" man regelmäßig eine Weile auf jedem Senderbündel (bei DVB-T zumindest liegen mehrere Sender auf derselben Frequenz) fernsehen oder aufnehmen, um die EPG-Daten aufzufrischen (was immer noch bequemer ist). Zudem ist diese EPG-Methode in MythTV für meine Begriffe erheblich simpler einzurichten als xmltv.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.