< DVD-Menüs extrem einfach | Sneak Postview? >

05 Jan 2006 Cineasten-Unmut

Was mir mal wieder einfiel, als ich bei Garvin über "Garden State" las: Deutsche Synchronisation kann schlimm sein, deutsche Übersetzungen von Filmtiteln noch schlimmer.

Nun ist das keine bahnbrechende Weltneuheit wie gewisse Blondinenwitze, Geschichten über Models & Gerichte und was die Blogosphäre derzeit noch so bewegt.

Aber mir fiel wieder mein absolutes All-Time-Highlight aus der Sparte ein: "Slaves to the Underground", ein nicht richtig guter, aber auch nicht wirklich schlechter Underground-/Low-Budget-Film über eine Mädchen-Band in den wilden Grunge-Tagen Seattles. Läuft gelegentlich auf unmöglichen Sendeplätzen in der ehrwürdigen ARD.

Und wie heißt er da? "Harte Girls und zarte Bande". Uah.

(Nebenbei fällt einem dann noch auf, dass man immer mal gucken wollte, was Molly Gross ("Shelly") noch so gedreht hat - unauffällige Nebenrolle in "Scream 2". Und dann fällt einem wieder ein, dass man nachgeschaut hat, wo Peter Krause in "The Truman Show" auftaucht: in den ersten 10 Minuten. Vorgesetzer von Truman in der Versicherung. Wenig Text, fiese Frisur.)

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

3 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * André (05.01.06, 22:28):

    Nichts schlägt die Synchronisation von Friends in ihrer Grauenhaftigkeit. Nicht nur die Fiepsstimmen, auch der komplette Dialog wurde komplett umgeschrieben und hatte häufig nicht mehr viel mit dem Original gemein

  2. * YellowLed (05.01.06, 22:55):

    “Friends” ist ja nicht so meins.

    Dafür – und dafür mag man mir ruhig ein “Mädchenserie!” entgegenschleudern, ich steh’ dazu – liebe ich “Gilmore Girls” und da ist es genauso. Weil die 1. rasend schnell sprechen und 2. enorm viele Verweise auf (Pop-)Kulturelles machen, die man nicht übersetzen kann.

    Bei “Six Feet Under” geht es noch, finde ich.

  3. * Matt (06.01.06, 17:18):

    Einer meiner Favourites bei Titelübersetzungen:

    Aus dem Slang-Ausdruck “Mo’ Money” wird mal locker das bei uns super-gängige “Me’ Geld”.

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.