30 Nov 2010 Webkrauts-Adventskalender 2010

Morgen ist es wieder so weit: Mit dem Schwerpunktthema „Kunden“ startet der Adventskalender 2010.

Webkrauts-Adventskalender 2010

Wie im Vorjahr hatte auch ich wieder das Vergnügen, einen Artikel beisteuern zu dürfen. (Weiss allerdings noch nicht, hinter welchem Türchen ich mich verberge.)

Eine garantiert wieder sehr interessante Artikelreihe für alle, die sich für „Mehr Qualität im Web“ interessieren.

25 Nov 2010 Zeigt her Eure Spam-Datenbanken

Das beste Spamschutz-Plugin für die beste Blogengine ist jetzt noch besser: Malte hat auf Wunsch von Dirk und mir dem Spamschutz-Bayes-Plugin für Serendipity eine Import-/Export-Funktion spendiert, die in der Lage ist, CSV-Dateien in die bestehende Datenbank einzufügen.

Damit kann man dann die Datensätze anderer Blogs sowohl in bestehende als auch neu aufgesetzte Blogs importieren, anderen seine Datensätze zur Verfügung stellen und so eine Menge Zeit beim (bei dieser Methode unerlässlichen) trainieren des Spam-Filters sparen.

Die neue Version des Plugins ist bereits über das Spartacus-Repository verfügbar.

Nachtrag: Anscheinend hat die Import-/Export-Funktion noch kleine Kinderkrankheiten, daher folgt meine Spam-Datenbank erst später als CSV-Datei zum Download.

Nachtrag 2: Meine Spam-Datenbank (Stand: 25.11.2010) als CSV zum Download.

13 Nov 2010 Bitte Subscriptions aktualisieren

In diesem Blog wird sich in Kuhzunft Einiges tun. (Wenn ich dazu komme, hrhr.)

Für den Anfang habe ich (z.T. eher unter der Haube) die private, die gewerbliche und die Band-Webseite aktualisiert (in HTML5 und CSS3).

Ähnliches soll auf Sicht mit dem Blog passieren, wobei es sich dann auch thematisch etwas verändern wird: Es wird ein rein „technisches“ Blog werden – Netzgestaltung, Serendipity und Linux werden die einzigen Themen sein.

Alles andere, was für Twitter zu lang ist, landet ab sofort in meinem neu eröffneten Posterous-Blog.

Äh. Wie? Was soll ich tun?

Simpel:

  • Dich interessieren Serendipity, Netzgestaltung und Linux? Dann bleibe (vorerst) bei diesem Blog und seinem Feed.
  • Dich interessieren diese Dinge nicht, aber das ganze andere Zeugs? Dann verfolge per Feed oder wie auch immer sonst nur noch das Posterous-Blog.
  • Diejenigen, die beides interessiert, abonnieren einfach zusätzlich das Posterous-Blog.

Ende der Durchsage. Weiterlesen.