30 Apr 2008 Liquide skalieren in Gimp

Seit Hardy Heron ist nun auch das Plugin Liquid Rescale für Gimp in den Paketrepositories von Ubuntu verfügbar – zu installieren über das Paket gimp-plugin-registry, welches noch etliche weitere nützliche Plugins enthält.

Was genau kann Liquid Rescale? Es verändert die Größe eines Bildes unabhängig vom Seitenverhältnis unter Beibehaltung des Bildinhaltes. Häh?

Beispiel: Man nehme eine Grafik von 1600x250 Pixeln, die auf 1280x250 Pixel verkleinert werden soll – etwa ein Banner für ein Blog. Normalerweise müsste man nun das Original beschneiden, damit das Bild nicht verzerrt. Liquid Rescale schafft das ohne Beschneiden, indem es »unwichtige« Teile des Inhaltes entfernt, soweit ich das Patent verstanden habe.

Die Technik ist natürlich nicht für jede Art Bild gleich gut geeignet, die Ergebnisse sind aber auf jeden Fall vielversprechend bis überzeugend. Liquid Rescale ist allerdings gut versteckt: Man findet es nicht, wie vielleicht zu erwarten wäre, in den Filtern oder Plugins von Gimp, sondern im Menü »Ebene«.

30 Apr 2008 Firefox 3 in Ubuntu 8.04

Seit Ubuntu 8.04 »Hardy Heron« wird standardmäßig Version 3 von Firefox, genauer gesagt 3.0b5, installiert. Leider funktionieren damit einige meiner bevorzugten Firefox-Extensions nicht mehr, z.B. der Gmail-Manager oder die del.icio.us Bookmarks. In diesen beiden Fällen ist das nicht weiter tragisch, sie sind relativ gut durch andere Erweiterungen, die bereits für FF3 verfügbar sind, zu ersetzen (Gmail Notifier und Shareaholic).

Schwieriger ist es mit Firebug, der weltbesten Extension für Webgestalter überhaupt – Version 1.0 tut nicht in FF3, die 1.1er-Beta stellt den Code einer Webseite irgendwie[tm] falsch dar und ist somit unbenutzbar. Abhilfe schafft das Firebug-Paket aus universe, welches anscheinend einen subversion-Snapshot von Firebug 1.2 enthält. Die tut nun wieder wie gewohnt.

28 Apr 2008 Adam Langer: »Crossing California«

Chicago an der Grenze zwischen den Siebzigern und den Achtzigern. Adam Langer erzählt eine bunte Vielzahl von subtil miteinander verwobenen Geschichten um die Familien Rovner (halb geschiedenes, kaum mehr jiddisches Ärztepaar mit spätpubertärem Sohn und kleptomanischer Tochter), Wasserstrom (Witwer mit exaltierter älterer und ernsthafter junger Tochter) und Wills (allereinerziehende, vom Leben frustrierte farbige Mutter nebst pfiffigem Sohnemann) sowie deren Nebenschauplätzen und -darstellern und zeichnet dabei ein Porträt der Zeit.

»Crossing California« glänzt mit immer wieder überraschenden Wendungen, um die Handlungsstränge miteinander zu verknüpfen, und zeichnet dabei ein skurril-ironisches Porträt des Amerika der Reagan-Ära. Stellenweise ist das Buch vielleicht ein wenig sehr jiddisch, aber darin liegt sein Charme ebenso wie seine phasenweise Langatmigkeit. Leider Gottes ist es noch dazu merklich lausig übersetzt.

23 Apr 2008 Rettet das MacBook Air!

strcat verkündet, dass er, falls er das Gewinnspiel von gratis-gutscheine.de gewinnen sollte – zu Teilnahme muss man auf das Gewinnspiel selbst sowie einen weiteren Gutschein der Seite in seinem Blog verlinken (und ein Trackback schicken) –, das gewonnene MacBook Air fachmännisch schrotten wird.

Da muss man doch einfach eingreifen und selbst mitmachen … ;-)

23 Apr 2008 Sind Umbauarbeiten ansteckend?

Zuletzt habe ich diesem Blog im November letzten Jahres ein frisches Template verpasst – eigentlich wäre es noch viel zu früh, aber ich denke mal wieder darüber nach. Das jetzige war und ist immer noch ein wenig »work in progress«, ich habe seitdem wahsinnig viel in dem Bereich für andere gemacht und dazugelernt, und schließlich stecken Umbauten wie nebenan bei Robert auch immer ein wenig an und bieten Inspirationen, die vielleicht in einem ganz frischen Template leichter umzusetzen wären, als sie in das »alte« einzuflicken …

Wer jetzt entnervt aufstöhnt, kann sich aber erstmal wieder entspannen – wenn, dann wird es eine Weile dauern, da ich sicherlich erstmal ausgiebig in einer Testumgebung rumbasteln werde :-)