30 Apr 2007 Verdammt klein

Die richtig alte Hardware läuft aktuell unter Damn Small Linux (DSL), und ich bin versucht, das auch so zu lassen.

DSL ist eine vollwertige, debianbasierte Linux-Distribution, die jedoch auf CD lediglich 50 MB Platz belegt. Da alle mitgelieferten Applikationen auf eine ideale Mischung auf Geschwindigkeit, Größe und Funktionalität ausgelegt sind, rennt DSL mit einem fluxbox-Desktop selbst auf dem uralten 166 Mhz Pentium des ollen Laptops. Hochinteressant also nicht nur als Live-CD für unterwegs, sondern auch als Distribution für alte Rechner, die lediglich als Terminal dienen sollen.

30 Apr 2007 Kalb-Interview

Ein Interview mit der Stimme hinter den deutschsprachigen Snooker-Übertragungen auf Eurosport, Rolf Kalb, findet sich im Hamburger Abendblatt.

ABENDBLATT: Wem trauen Sie dies [den WM-Titel, Anm. d. Bloggers] am ehesten zu?
KALB: Vorneweg natürlich Superstar Ronnie O'Sullivan. Hinzu kommen Neil Robertson, der als einziger Spieler in dieser Saison zwei Turniere gewann, und John Higgins. Aufgrund seiner Fitness vielleicht noch Peter Ebdon, auf jeden Fall aber Hendry. Der ist in seinem Wohnzimmer immer zu beachten. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich Graeme Dott große Chancen eingeräumt. Sein Ausscheiden unterstreicht die Unberechenbarkeit des Crucible.

Higgins unterschreibe ich sofort – der »Wizard Of Wishaw« ist in bestechender Form, spielt sagenhaft ökonomisch und dennoch bzw. gerade deshalb ein extrem sicheres Positionsspiel. Hendry ist gegen Allister Carter nach einer niederschmetternden 2. Session gestern quasi ausgeschieden (Stand 12-4 für Carter), Ebdon tut sich aktuell gegen Mark Selby ebenfalls schwer (Stand Midsession: 8-4 für Selby). Ronnie hingegen ist wie immer der Unberechenbare – im Moment scheint Neil Robertson zum Ende der 2. Session hin ausgleichen zu können (Stand vor dem letzten Frame der Session 8-7 für O'Sullivan).

(Interview via snookerblog.)

27 Apr 2007 Snooker-WM: Ein Blick auf das provisional ranking

Wie bereits angerissen geht es bei der WM in Sheffield nicht nur um den Titel des Weltmeisters, sondern auch um die neue Nummer 1 der Weltrangliste für die kommende Saison. Ein Blick in die Spitze des provisional ranking vor der WM:

  1. Graeme Dott (36 375)
  2. Ken Doherty (34 400)
  3. John Higgins (32 250)
  4. Shaun Murphy (31 300)
  5. Peter Ebdon (29 750)
  6. Ronnie O'Sullivan (29 500)
  7. Neil Robertson (29 325)

Das sind die Herren, die sich noch berechtigte Chancen auf die Position an der Spitze machen können – Dott und Doherty sind bereits ausgeschieden, erhalten also nach dem Punkteschlüssel jeweils 2 800 Punkte, die weitere Ausgangslage sieht also so aus (bereits erlangte Punkte bei der WM nur für Dott und Doherty bereits eingerechnet):

  1. Graeme Dott (39 175)
  2. Ken Doherty (37 200)
  3. John Higgins (32 250)
  4. Shaun Murphy (31 300)
  5. Peter Ebdon (29 750)
  6. Ronnie O'Sullivan (29 500)
  7. Neil Robertson (29 325)

Wirft man einen Blick auf den Punkteschlüssel, so erkennt man, dass Robertson, O'Sullivan und Ebdon schon die WM gewinnen müssten, um noch Nummer 1 werden zu können (für den WM-Sieg gibt es 10 000 Ranglistenpunkte). Murphy und Higgins hingegen reicht eine Finalteilnahme, für die es 8 000 Punkte gibt – wobei selbst Szenarien denkbar sind, in denen einem der erstgenannten drei ein Sieg nicht reichen würde, z.B. falls Robertson im Finale Higgins besiegen sollte.

Schauen wir dann nochmal auf Steve Davis, der nach seinem frühen Aus nun 26 150 Punkte hätte – würde er nicht als gesetzter Spieler nur die halbe Punktzahl erhalten, womit er bei 24 750 Punkten liegt. Seinen Traum, an seinem 50. Geburtstag im August in den Top 16 zu stehen, könnte er dennoch erfüllt bekommen. Der Abstand zu Hawkins und Day bleibt gleich, da beide ebenfalls als gesetzte Spieler in der ersten Runde ausgeschieden sind. Perry, Swail, Holt, Bond und Fu kommen mit ihren Punkte nicht an Davis ran. Das kann relativ leicht noch Carter, Selby und Stevens gelingen – Carter und Selby sind, wenn ich richtig rechne, bereits vorbeigezogen, Stevens müsste sein Achtelfinale gegen Mark Allen gewinnen, womit ein weiterer Konkurrent bereits eliminiert wäre. Allen allerdings müsste ebenso wie Anthony Hamilton und Ian McCulloch schon die WM gewinnen, um Steve noch einzuholen – und praktischerweise spielen beide im Achtelfinale gegeneinander. So lange also nicht eine kleine Sensation geschieht, können ihn (realistisch betrachtet) nur noch drei Spieler überholen, womit Steve Davis an seinem 50. Geburtstag … Nummer 16 wäre. Wenn ich mich nicht verrechnet habe ;-)

Nachtrag: Und hätte man das Global Snooker Center gekannt, hätte man sich die ganze Rechnerei sparen können

27 Apr 2007 Snooker-WM: Die Achtelfinals sind komplett

Ein beeindruckend sicherer, sehr ökonomisch spielender John Higgins und ein Allister Carter, dessen Sieg über Andy Hicks ich nicht gesehen habe, komplettieren das Feld der letzten 16 in Sheffield, sprich: Die Achtelfinalspiele laufen.

Mit Graeme Dott, Mark Williams, Barry Hawkins, Ken Doherty, Steve Davis und Stephen Lee sind bereits 6 gesetzte Spieler aus dem Turnier ausgeschieden – was natürlich nur belegt, dass es bei der WM-Endrunde keine leichten Gegner mehr gibt. Zudem sind mit Dott und Doherty die beiden Führenden des provisional ranking aus dem Rennen um die neue Nummer 1 der Weltrangliste für die kommende Saison.

Die beiden größten Überraschungen des Turniers sind für mich bislang der junge Mark Allen, den ich überhaupt nicht auf dem Zettel hatte (wenn ich ganz ehrlich bin, kannte ich den erfrischenden Youngster vor der WM noch gar nicht), und Altmeister John Parrott, der nicht nur Snookerlegende Steve Davis in einem packenden Match aus dem Turnier warf, sondern auch Shaun Murphy heute schon gezeigt hat, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Allen hingegen ringt aktuell damit, gegen Matthew Stevens ins Match zu kommen, allerdings ist es im dritten von maximal 25 Frames noch arg früh für ein Urteil.

Interessant wird es im unteren Viertel des Turnierbaums – die hier auf dem Papier favorisierten Peter Ebdon und Stephen Hendry haben sich in der ersten Runde gegen Nigel Bond bzw. David Gilbert erstaunlich schwer getan.

Das spannendste Match der Achtelfinalspiele aber ist sicherlich die Begegnung zwischen Neil Robertson und Ronnie O'Sullivan im »Todesviertel« des Turnierbaums (der Sieger hier träfe auf den Sieger der Partie zwischen Higgins und Fergal O'Brien). Beide Spieler haben sich in der ersten Runde deutlich durchgesetzt und in guter Form präsentiert, da steht uns ein spannendes und hochklassiges Match ins Haus. Ebenso interessant könnten die bereits erwähnten Achtelfinals von Ebdon (gegen den jungen Mark Selby) und Hendry (gegen Ali Carter) werden.

27 Apr 2007 Fragen in Serie

Zwar nicht öffentlich zur Mitnahme ausgeschrieben, aber ich denke mal, diesen Fragenbogen von Anke kann ich nicht auslassen.

  1. Von welcher Fernsehserie hast du alle Folgen gesehen?
    Sex And The City, Six Feet Under, Ally McBeal, bestimmt Star Trek: The Next Generation und, so peinlich es mir ist, Dawson's Creek (Ach, Katie Holmes, als sie noch normal schien …). Zudem alle verfügbaren Gilmore Girls (und ein paar noch nicht verfügbare).
  2. Welche Serie hast du mehrmals gesehen?
    Da ich gewisse Serien erst im O-Ton und dann mit der Liebsten nochmal synchronisiert gesehen habe, fast alle der oben erwähnten. Außerdem schaue ich, wenn nix in der Glotze kommt, auch gerne die eine oder andere nochmal.
  3. Bei welcher Serie bist du irgendwann ausgestiegen?
    Das kann jetzt keiner verstehen, aber: The Sopranos. Superfrüh sogar, ich find's öde.
  4. Bei welcher Serie bist du erst mittendrin eingestiegen?
    Ally McBeal, über ein Serienspecial vor der 5. Staffel auf VOX. Six Feet Under auch, aber da habe ich parallel die alten Folgen auf DVD nachgeholt.
  5. Dein liebster Serienschauspieler?
    Ich finde nach wie vor Helen Hunt in Mad About You anbetungswürdig, zudem die gesamte Cast von Six Feet Under begnadet gut und Sean Gunn als Kirk in Gilmore Girls.
  6. Deine liebste Serienschauspielerin?
    Super. Erst lesen, dann posten. Also: Helen Hunt in Mad About You und Frances O'Connor in Six Feet Under.
  7. Wenn vorhanden, deine liebste Serienzeichentrickfigur?
    Öh. Ich hab's nicht mehr so mit Zeichentrick. Wickie!
  8. Wer sollte nie wieder in einer Serie mitspielen und lieber Heizdecken verkaufen?
    Ich fand Madeleine Albright als Gast in Gilmore Girls sagenhaft schlecht. Selbst für eine Politikerin.
  9. Zitierst du aus Serien? Wenn ja, aus welchen?
    Permanent aus allen, die ich mag – siehe oben rechts.
  10. Guckst du lieber deutsche oder ausländische Serien? Wieso, weshalb, warum?
    Lieber amerikanische, weil bis heute eine deutsche Serie gedreht werden muss, die mich fesselt.
  11. Die beste Sitcom?
    Mad About You, yesterday, today, and tomorrow.
  12. Die beste dramatische Serie?
    Six Feet Under. Es ist ein Jammer, dass dort nicht weiter gedreht wurde. Sagenhaft gute Schauspieler, Irrwitz pur, einfach Klasse. Bis auf die letzte Folge.
  13. Hab ich ein Genre vergessen?
    Glaub nicht.
  14. Welche von deinen Millionen Serien, die du auf DVD hast, würdest du bei einem Hausbrand als erstes retten? (Dein Laptop ist schon in Sicherheit, keine Bange. Ja, deine Katze auch. Frage beantworten jetzt!)
    Die Mad About You-Collection, obwohl ich höre, dass die einzelnen Staffeln nun demnächst doch endlich auch auf DVD erscheinen sollen.
  15. DVD oder Tauschbörse?
    DVD. a) Am Stück gucken und b) O-Ton immer mit Untertiteln, damit man Hörfehler nachlesen kann.
  16. Die schönste Titelmelodie einer Serie? (YouTube-Link total erwünscht.)
    Das Six Feet Under-Theme von Thomas Newman.
  17. Sitcoms mit Bandgelächter oder ohne?
    Ist das ernst gemeint? Ohne.
  18. Wieso gibt’s eigentlich kein Heulen vom Band bei dramatischen Serien? (Beantwortung optional)
  19. Welchen Filmschauspieler/welche Filmschauspielerin würdest du gerne mal in einer Serie sehen?
    Ach, da hat's schon so viele Cameos und Gastauftritte gegeben … ich würde Helen Hunt gerne mal wieder in einer Sitcom sehen. Oder Jim Carrey.
  20. Erste Fernsehserie, an die du dich erinnern kannst?
    Kinderzeichentrick halt. Biene Maja und so.
  21. Wenn du diese Serie heute nochmal guckst, wie fühlt sich das an?
    Das tue ich nicht :-)
  22. Welche Serie finden alle toll, du aber total bescheuert?
    The Sopranos, Desperate Housewifes, das ganze Soap-Gesocks …
  23. Welche Serie finden alle total bescheuert, du aber toll?
    Nicht alle, aber viele Gilmore Girls. Und die meisten, die es doof finden, habe es nie im O-Ton gesehen.
  24. Welche Serie musst du unbedingt noch gucken?
    Aktuell Nip/Tuck. The West Wing, Arrested Development, The Office … Fass ohne Boden, denke ich.
  25. Möchtest du noch irgendwas sagen?
    Sehr mehr O-Töne.
  26. So, wer will, nimmt's mit, ich hab's ja auch gefunden.