30 Mar 2007 China Open 2007: Die Viertelfinals

Die Viertelfinalbegegnungen bei den China Open stehen – meine Tipps lagen gerade mal zu 50% richtig, und nun möchte Eric im Snookerblog weiter tippen. Okay, ich bin dabei:

  • Jamie Cope – Shaun Murphy
    Schwierig. Cope ist in wirklich guter Form, aber noch jünger und unerfahrener. Murphy hat sein Spiel seit seinem WM-Titel vor zwei Jahren sehr zielgerichtet verbessert und in dieser Saison bereits einige starke Leistungen gezeigt.
    Mein Tipp: Shaun Murphy.
  • Barry Hawkins – Ken Doherty
    Auch nicht ohne. Beide Spieler haben sich bisher kaum Blöße gegeben, auch wenn Hawkins beim Sieg über Lokalmatador Ding Junhui über die volle Framedistanz gehen mußte. Da anscheinend auch sein 5-0 über Joe Swail keine ganz klare Sache war, lautet
    Mein Tipp: Ken Doherty
  • Marco Fu – Ronnie O'Sullivan
    Sehr interessant. Fu ist in Hochform, hat bereits Stephen Hendry und Matthew Stevens ausgeschaltet. Ronnie hingegen fühlt sich in Peking sichtlich nicht wohl und mußte gegen Ali Carter überraschend über die volle Distanz. Es würde mich nicht wundern, wenn Fu ihn packen würde, trotzdem
    Mein Tipp: Ronnie O'Sullivan
  • John Higgins – Graeme Dott
    Schwer zu tippen, ich habe beide Spieler in China noch nicht am Tisch gesehen (ich schalte auch heute erst ein, wenn ich diesen Post beendet habe), aber Dott scheint in Hochform zu sein. Speziell sein deutlicher Sieg gegen Neil Robertson belegt das. Da Higgins bisher null Probleme hatte (und ich Dott nicht mag):
    Mein Tipp: John Higgins

29 Mar 2007 Tab-Navigation mit CSS

Die Seitennavigation mit Tabs da oben ist natürlich nicht auf meinem Mist gewachsen – der Code wie auch die Grafiken stammen von Christopher Ware, der jede Menge solcher Menüdesigns zusammengebastelt hat, eines schöner als das andere.

Der HTML-Code für eine solche Navigation ist denkbar simpel: Eine in einen div-Container verpackte ul, deren Listenpunkte jeweils einen Link enthalten, dessen Linktext wiederum nochmal in ein span verpackt wird.

28 Mar 2007 Chinese Marketing

Bei einigen Turnieren der Main Tour, die außerhalb der üblichen Snooker-»Mutterländer« stattfinden, ist es üblich, Wildcards an lokale Amateure zu vergeben, um diesen die Chance zu geben, sich in internationalem Wettbewerb zu präsentieren – und natürlich auch, um die lokalen Zuschauer anzulocken. Das ist z.B. bei den China Open oder beim Malta Cup üblich, und natürlich ist es durchaus legitim, bringt es doch – im Erfolgsfall – frischen Wind in die Snookerwelt.

Es hat natürlich den Haken, dass z.B. auch auf den sogenannten »TV tables«, also den Tischen, deren Partien im Fernsehen übertragen werden, vornehmlich die Spiele mit Lokalkolorit zu sehen sind, was bei den China Open bedeutet, dass so ziemlich jede Begegnung des chinesischen Snookerhelden Ding Junhui übertragen wird. Nichts gegen Ding, aber das erinnert mich doch sehr an die 90er, als alles, was man an NBA-Basketball im TV sah, Spiele der Chicago Bulls um Michael Jordan waren. Heute hätte ich persönlich z.B. die Partie Anthony Hamilton gegen Mark Selby weit interessanter gefunden.

So kann der TV-Zuschauer also nur als Aufzeichnung verfolgen, wie Jamie Cope überraschend deutlich (5-1) China Open-Titelverteidiger Mark Williams aus dem Turnier warf und dabei knapp ein Maximum Break verfehlte. Dass es Stuart Bingham gelang, Altmeister Steve Davis auszuschalten (5-4), erfährt man lediglich über den Eurosport-Liveticker.

28 Mar 2007 Tarot-Stöckchen: You are The Sun

You are The Sun

Happiness, Content, Joy.

The meanings for the Sun are fairly simple and consistent.

Young, healthy, new, fresh. The brain is working, things that were muddled come clear, everything falls into place, and everything seems to go your way.

The Sun is ruled by the Sun, of course. This is the light that comes after the long dark night, Apollo to the Moon's Diana. A positive card, it promises you your day in the sun. Glory, gain, triumph, pleasure, truth, success. As the moon symbolized inspiration from the unconscious, from dreams, this card symbolizes discoveries made fully consciousness and wide awake. You have an understanding and enjoyment of science and math, beautifully constructed music, carefully reasoned philosophy. It is a card of intellect, clarity of mind, and feelings of youthful energy.

What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.

(Bitte einfach beherzt zugreifen, wer möchte – aufgesammelt bei CCA.)

27 Mar 2007 Glückskekse oder asiatische Snookerarmee?

Die China Open 2007 werden zusehends zu einem asiatischen Großangriff auf die Snookerwelt. Nachdem überraschend bereits 5 von 8 Wildcardspielen an die Asiaten gingen und Ding Junhui (das allerdings erwartungsgemäß) sein letztes Qualifikationsmatch gegen Adrien Gunnell gewann, ist heute morgen MEZ der amtierende Weltranglistenerste Stephen Hendry gegen Marco Fu mit 4-5 ausgeschieden. Ergänzend hat soeben der erst 16jährige Chinese Liu Chuang seinem Idol Ronnie O'Sullivan den ersten Frame relativ deutlich abgenommen.

Natürlich haben zumindest die chinesischen Amateure (Fu stammt aus Hongkong, er und Ding verbringen die Saison aufgrund der dort stattfindenden Turniere in Europa) einen gewissen Heimvorteil – sie sind nicht dem Jetlag ausgesetzt und genießen die Unterstützung des heimischen Publikums. Dennoch waren diese Ergebnisse so nicht zu erwarten. Can you say »schlafender Riese«?