31 Oct 2005 Musik, zwo, drei

Die allerobersuperwichtigste Platte überhaupt ist den Lesern des nicht ungeschätzten, aber lange vernachlässigten VISIONS Nirvanas "Nevermind". Ist der wichtigste Song demnach "Smells Like Teen Spirit"? Vermutlich.

Dazu schreibt Jack Endino, der von sich behaupten kann, den "Nevermind"-Vorgänger "Bleach" produziert zu haben, er könne sich noch genau erinnern, wo er war, als er "Teen Spirit" zum ersten Mal gehört hat. Ich kann das nicht, aber ich kann's mit "How You Remind Me" von Nickelback, was allerdings sehr viel mehr von sentimentaler denn musikhistorischer Bedeutung ist (eigentlich nur).

---

Apropos Teen Spirit: Heute in unserem 17K-Einwohner-Kaff das erste Tokio Hotel-Lookalike gesichtet. Ich darf mal René zitieren (verjährt): "Machen die jungen Dinger sich eigentlich mit Absicht häßlich?"

---

Current uptime: ca. 17 Stunden. (Nein, nicht der Rechner.)

---

So, und morgen geh ich - endlich mal wieder - haltlos sauer Verdientes in Silberscheiben umsetzen. Sachdienliche Empfehlungen, anyone?

28 Oct 2005 s9y-Release: 0.9

Version 0.9 wurde heute freigegeben. Happy Birthday, Garvin.

(Update wegen Zeitmangels vorerst verschoben erledigt. Und ein Kernelupdate steht auch mal wieder immer noch an. Hmpf.)

28 Oct 2005 Erfahrungsbericht NBA Live 06

Auf speziellen Wunsch von Leodator ein paar erste Eindrücke von NBA Live 06 (sehr viel ausführlicher gibt es sowas bei nbalive.org von Nick Barnshaw - dem ich in vielen Punkten Recht gebe -, allerdings in Englisch).

Ausdrücklicher Hinweise vorab: Ich spreche von der PC-Version, die ich auf einem eher betagten PC mit einem Logitech Rumblepad2-Gamepad spiele. Ich habe weder Ahnung von Konsolen-Versionen noch würde ich NBA Live jemals über Tastatur spielen.

Grundsätzlich ist es ja so mit den EA Sports-Titeln: Es sind Sequels, jährliche Updates im Prinzip des selben Spiels, angepasst an neue Daten aus der jeweiligen Sportliga, versehen mit (normalerweise) an den Stand der Technik angepasster Grafik (ohne jedoch an die Grenzen zu gehen, wie es z.B. Egoshooter tun).

Read more →

27 Oct 2005 Archivbuddelei-Stöckchen

ruedi hält sich offenbar für einen Hund, er möchte nämlich gern mit einem (noch dazu geklauten) Stöckchen spielen. Eigentlich sind Kettenbriefe ja doof, aber na gut. Die Aufgabe lautet:

  • Ab ins Archiv
  • Finde den 23ten Artikel, den Du geschrieben
  • Finde den 5ten Satz poste ihn und reiche das Stöckschen weiter an 5 Leute

Das führt mich zu einem Eintrag, bei dem ich erstmal (angenehmer Nebeneffekt) einen Fipptehler korrigierte, ehe ich folgenden Satz auszählte:

"Das, und eine große Leidenschaft für Sprache, nicht als spitz(züngig)e Waffe, sondern als Instrument der Verständigung."

Und nun soll ich weiterschmeißen. Weil ruedi aber schon faul war, werfe ich auch nicht an 5 Leute weiter, sondern nur an:

(Take it or leave it, Jungs.)

27 Oct 2005 Tom Liehr: "Idiotentest"

Taxifahrer Henry, Musikjournalist Walter und PC-Freak Gonzo (wer mich kennt, weiß schon jetzt, dass ich das Buch mochte) leben in einer Slacker-WG in Neukölln vor sich hin und in den Tag hinein. Ereignisreich wird ihr Leben erst, als Henry eines Morgens benebelt neben Andrea, der hinreißenden Bedienung ihrer Stammkneipe "Wohnzimmer", aufwacht.

Drei verkorkste Leben laufen Amok und legen dabei jede Menge unter diverse Teppiche gekehrtes frei, während ihre "Besitzer" verzweifelt versuchen, sich an diversen Neuköllner Tresen festzuhalten. "Rasend komisch", wie der Einband jubiliert, ist das zwar nicht - aber mit viel Liebe zu den Figuren und ihren Details verfasst.