< The Competition is back | Frank Conroy: "Body & Soul" >

27 Dec 2004 Immer diese Neuinstallationen ...

Meine Liebste hat es irgendwietm fertig gebracht (oder auch nicht, Genaues weiss man nicht und Materialermüdung ist bei der Kiste nicht auszuschliessen), ihr Dateisystem zu zerschiessen (nein, ausnahmsweise kein ReiserFS - ein schnarchnormales ext3, aber natürlich war's die /-Partition). Tja. Das war's dann wohl. /home gottseidank in Sicherheit auf einer eigenen Partition.

Nun haben wir die ollen SuSE auf dem ebenso ollen Rechenknecht gegen die vielgehypte Trenddistribution Ubuntu ausgetauscht - man muss den eigenen Spieltrieb nur richtig verkaufen ;-) -, und siehe da: das ist kein "anderes Linux".

Im Gegenteil, das Debian-basierte Ubuntu, eine auf Desktop-User zugeschnittene Distribution gefällt durch problemlose Installation, die ein aufgeräumtes, durchdachtes System auf den Rechner zaubert. Fein.

Jetzt muss ich nur noch irgendwie die Soundkarte zum Piepsen bringen. Und die Liebste sich mit Gnome anfreunden.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.