< Lars Saabye Christensen: "Yesterday" | The Competition is back >

07 Dec 2004 Jess Jochimsen: "Flaschendrehen"

"Flaschendrehen" hat den zugegeben irgendwie hübschen Untertitel "oder: Der Tag, an dem ich Nena zersägte" und ist quasi die Fortsetzung des ebenfalls und mit "Bekenntnisse eines 68er-Kindes" unterbetitelten "Das Dosenmilch-Trauma". Das Ganze stammt aus der Feder des Kabarettisten Jess Jochimsen und ähnelt irgendwie Herrn Illies und seinen Generationen Golf - Generationsbücher (ist das schon ein Genre?), in denen man sich alle paar Seiten bei Gedanken wie "Ach, stimmt ..." und "Oh ja, so war das ..." ertappen soll (und meist auch tut).

"Generation Golf" fand ich so lala, den Nachfolger öde.

Mit den Ergüssen des Herrn Jochimsen ginge es mir wohl ähnlich, wären da nicht kleine Nettigkeiten wie diese:

»Willst du meine Frau werden?« ist ein schöner Satz. Mein Freund Erwin hat ihn bestimmt tausendmal gesagt. Am Schluss sogar zu Tieren und Möbeln. Auf seiner Einladung stand: »Sie will meine Frau werden. Warum, weiß keiner. Aber wir lieben uns.« In der Kirche lief dann The Beautiful South: Don't marry her, fuck me. Geht doch.

Abendfüllend sind beide Bücher nicht, aber irgendwie ein wenig netter, da zynischer als die Generationen Golf.

2 Trackbacks

Trackback-URL

  1. YellowLeds Weblog: Oliver Uschmann: "Hartmut und ich" (25.06.05, 22:43)
  2. YellowLeds Weblog: Dagmar Schönleber: »Nackt im Bus« (22.12.08, 20:17)

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.