< Gernot Gricksch: "Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande" | Jess Jochimsen: "Flaschendrehen" >

01 Dec 2004 Lars Saabye Christensen: "Yesterday"

Kim, Gunnar, Seb und Ola wachsen auf im Oslo der späten 60er Jahre. Begleitet von den Beatles als Soundtrack ihres Lebens umschiffen die vier die Klippen des Erwachsenwerdens: Erziehende Eltern, tragische Jugendlieben und die sich verändernde, aufbrechende Welt der 60er.

"Yesterday" ist bei weitem nicht der einzige Roman dieser Art, es dürfte wahrscheinlich nicht mal der einzige sein, dessen Kapitel nach Beatles-Songs benannt sind ;-) Grundsätzlich ein interessantes Buch, dass einem so manchen langen Abend verkürzen kann - aber ich hab mit Büchern skandinavischer Autoren immer so meine Problemchen (von Astrid Lindgren mal abgesehen, oder war das damalstm auch schon so?).

Irgendwie ist dieses Buch skurril. Immer wieder stolpere zumindest ich über Dinge, die ich "irgendwie seltsam, befremdlich" finde. Skandinavier eben. Ich fühl mich ja auch bei IKEA immer ein bisschen seltsam ;-)

1 Trackback

Trackback-URL

  1. YellowLeds Weblog: Lars Saabye Christensen: "Waterloo" (16.02.06, 16:46)

0 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. No comments

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.