< Nie wieder Kneipenfußball | Eine haben wir noch >

18 Sep 2009 Kleingeld macht auch Mist

Ich habe die Angewohnheit, alle Münzen, die kleiner als ein Euro sind, in einer alten Tabakdose zu sammeln. Die ist im Moment – wie man auf dem Bild links sieht – ziemlich leer, weil ich sie gerade ausgeleert habe.

Früher™ gab es beim Kreditinstitut meines geringsten Misstrauens einen Automaten, der solche Kleingeldbestände durchzählte. Nun wurde der jedoch vor einiger Zeit „wegen Vandalismus“ wegrationalisiert. (Auf Nachfrage teilte man mir mit, einige Kunden hätten in ihrem Kleingeld u.a. kaputte Armbanduhren – WTF? – und Ähnliches gehabt, was immer wieder zum Defekt des Automaten geführt habe.)

Nun muss man also sein Kleingeld am Schalter zum Zählen einreichen, es wird irgendwo™ gezählt und gutgeschrieben. „Dauert zwei Werktage.“ – Dazu muss man allerdings wissen, dass „Werktage“ bei dieser Bank in Hundejahren gerechnet werden. Wie sonst wäre es zu erklären, dass Dienstag nachmittag eingereichtes Kleingeld offensichtlich nicht vor Montag gutgeschrieben worden sein wird?

Nun bin ich natürlich nicht darauf angewiesen, dass mir die Zählung meines Minimalgeldes gutgeschrieben wird – es bestätigt aber doch meine Theorie zu Banken im Allgemeinen und dieser im Besonderen: Alles, was dort mit Menschen abgewickelt werden muss, dauert mindestens dreimal so lange. Servicewüste Deutschland, Baby.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

1 Comment

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * Hanjo (18.09.09, 18:02):

    Dazu kommt ja noch, dass du der Bank vertrauen musst, dass der Betrag, der dir gutgeschrieben wird, dem entspricht, den du abgibst: eine Quittung für ungezähltes Geld gibt’s natürlich nicht …

  2. * DrNI (18.09.09, 19:31):

    Überweisungen dauern auch online bis zu drei Tage, und das ganz ohne Menschen. Der Grund ist für mich offensichtlich: So lange das Geld weder auf meinem Konto noch auf dem des Empfängers ist, muss man dafür keine Zinsen zahlen und/oder kann vom in den Miesen steckenden Empfänger mehr Zinsen eintreiben.

    Banken haben die Abzockermentalität unserer Zeit schon längst verinnerlicht.

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.