< Zum letzten Mal (hoffentlich!): Untertitel | Verkehrsinfarkt >

15 Jul 2009 WD TV HD Media Player

WD TV

Von der WD TV war hierzublog nun schon etliche Male die Rede. Zeit, das neue Spielzeug auch mal ausführlich vorzustellen.

Die WD TV aus dem Hause Western Digital ist ein HD Media Player. Genauer gesagt ist diese winzige Kiste die eierlegende Wollmilchsau unter den stationären Media Playern.

Man schließt sie wahlweise über HDMI oder Composite Video (Cinch) an ein Fernsehgerät an. Was auch immer die WD TV an den über zwei USB-Anschlüsse bereitgestellten (mit FAT32, NTFS oder HSF+ formatierten) Datenträgern findet, spielt sie ab.

DivX, Xvid, H.264, MP3, OGG, FLAC, JPG, PNG – you name it, you got it. Ein gängiges Format für Video, Audio oder Bilder, mit dem die WD TV nichts anfangen kann, wäre mir noch nicht bekannt. Angeblich kann die Kiste sogar direkt auf DVD-Images zugreifen, was ich allerdings noch nicht ausprobiert habe.

Kurz zusammengefasst: Die kleine Kiste leistet genau das, was man will – Multimedia-Inhalte aller Art von USB-Datenträgern abspielen. LAN kann sie nicht, WLAN kann man ihr angeblich mit einem kruden Hack ebenso beibringen wie das Annehmen eines USB-Hubs, um die Anzahl der verfügbaren USB-Ports zu erhöhen. (Wer's braucht …) Aufnehmen kann man damit (ich bin versucht, zu sagen: leider) auch nicht, und mit einem SCART-Anschluss kommt man ebenfalls nicht weit.

Die mitgelieferte Software zur Medienkonvertierung kann man getrost ignorieren, es gibt genug freie Software, die das, was dieser MediaConverter leistet, besser und bequemer tut. Auf jeden Fall aber sollte man stets die aktuelle Firmware für die WD TV einspielen. Je nach Auslieferungszustand der WD TV kommt man erst damit in den Genuss von z.B. Untertiteln und Kapiteln in MKV-Containern.

Fazit: Für derzeit (Stand: Juli 2009) um die 85,- Euro (ohne Datenträger!) bietet die WD TV stressfreie HD-Medienwiedergabe am TV-Gerät. Wer auf Streaming verzichten kann, ist hier bestens bedient.

2 Trackbacks

Trackback-URL

  1. YellowLeds Weblog: Doch nochmal: Untertitel (09.08.09, 13:36)
  2. blog.satplace.de: PingBack (26.08.09, 10:59)
  3. Sat-Place Blog: Günstiger Mini Media Player für AVI,XVid,ISO &#8230; (26.08.09, 10:59)

4 Kommentare

RSS Feed (Kommentare) für diesen Eintrag

  1. * André (15.07.09, 15:20):

    und wo is jetzt mein bier? ;)

  2. * YellowLed (16.07.09, 02:00):

    Hab ich Dir schon wieder Bier versprochen? ;)

  3. * André (19.07.09, 13:12):

    Ne, aber du hast das erste noch nicht eingelöst

  4. * mark (26.07.09, 14:45):

    Man kann das Teil mit nem USB-LAN-Adapter im Netzwerk erreichen bzw. vom WD TV auf Freigaben zugreifen. Benötigt ne angepasste Firmware.
    Einziger aber nicht unwesentlicher Nachteil ist eigentlich nur, dass Dolby Digital lediglich als Stereo ausgegeben wird.

    http://olddragon.de/archiv/468-kleiner-multimediaplayer-mit-vielen-moeglichkeiten-bis-auf-eine-wd-tv

Kommentar schreiben

Bitte die Hinweise beachten.

Hinweise

Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar Autoren Bilder werden unterstützt.

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentare, die mindestens einen Link enthalten, werden moderiert. Kommentare, die mindestens 3 Links enthalten, werden abgewiesen. Sorry – Spamschutz.

Bei Emoticons, die mitten in Sätzen stehen, möglichst keine Nasen einsetzen [ :), ;) usw. ], da es ansonsten im Zusammenspiel mit Textile zu Merkwürdigkeiten kommen kann.