< Der Dank des Tages geht an: Hansi | Schlampig umgesetzt: WSC Real 09 (PC) >

16 Apr 2009 Juli Zeh, David Finck: »Kleines Konversationslexikon für Haushunde«

Der extrem wuschelige schwarze Hund auf dem Cover dieses Taschenbuches gehört Frau Zeh, die ansonsten eigentlich grandiose Romane und nicht mit Kant, Planck und der normativen Kraft des Faktischen versetzte Sammlungen von Anekdoten und Beobachtung rund um ihren eigenen Haushund (welcher übrigens auf den Namen Othello hört) schreibt.

Dabei wäre sie besser geblieben, denn diese alphabetisierte Sammlung ist bestenfalls stellenweise unterhaltsam. Ach ja: Von David Finck sind die Fotos, und auch die sind leider nicht so richtig spannend.

Ich kann das Bedürfnis, dem eigenen vierbeinigen Begleiter ein literarisches Denkmal setzen zu wollen, durchaus nachvollziehen. Aber bitte mit etwas mehr Schmackes.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

2 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * latze (16.04.09, 16:57):

    “Schmackes” gehört definitiv zu den grandiosen Worten, die leider vom Aussterben bedroht sind. Danke!

  2. * Diddi (17.04.09, 18:09):

    Echt vom Aussterben bedroht? Ich sag das eigentlich auch ziemlich oft und gerne

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.