< Stolperfalle quotes | Individuelle Archivseite in Serendipity >

19 Feb 2009 Grün hatte ich noch nie

Als ich vor 9 Monaten – irgendwie auffällige Zeitspanne – zuletzt dem Blog ein neues Kleidchen überzog, da schwante mir bereits, dass ich den Grunge-Look eines nicht allzu fernen Tages satt haben würde. Dem allgemeinen Trend folgend (vgl. etwa die schlichte Eleganz bei serotonic oder Klaus – schnell hin, sonst stellt er es wieder um!), hat nun auch hier die Schlichtheit Einzug gehalten. Unter dem Gesichtspunkt streßfreier Frontendgestaltung über sämtliche Browserabarten hinweg sehr empfehlenswert übrigens.

Die Schlichtheit ist nicht allein optischer Natur, auch funktional galt die Devise: Alles, was keine Miete zahlt, fliegt raus!. Nein, ich habe die allseits beliebten Seitenleisten nicht vergessen – ich habe nur momentan keine Verwendung dafür. Alles, was an Seitenleistenschnickes noch bleiben durfte, ist im Wesentlichen in das nochmals verfeinerte Archiv verbannt. Der Eintragsfuß ist merklich leichtgewichtiger, stets darauf vertrauend, dass meine kleine Besucherschar vor Intelligenz strotzend ohne Frontendkrücken den Weg zu Trackback-URL, Permalink und Kommentarformular finden wird. (Macht mir keine Schande!)

Bye bye, addThis-Widget. Ciao, letzte Artikel und Kommentare. Adios, „Antwort auf”-Dropdown im Kommentarformular. Icons? Auf ein Minimum reduziert! Wir müssen halt alle sparen in diesen Zeiten allgemeiner Teuerung. (Deswegen gibt's das Dropcap da oben jetzt auch nicht in jedem Artikel. Zur Feier des Tages und aus leichter Angeberei schien es mir hier aber angemessen.)

Ansonsten gibt es technisch nach wie vor hochelastische em-Maße (das war jetzt aber echt das letzte Mal – was 'ne Rechnerei!) und frei nach Richard Rutters vertikalem Rhythmus komponierte Zeilen und Abstände. Ich hoffe, das hält in jedem Browser und auch sonst – meine Test sagen: Ja. Kurze Testphase, alles nochmal überschlafen, ein oder zwei massentaugliche Features nachrüsten und dann verspreche ich: Diesmal wird es sogar released! Ehrenwort! (Naja. Mal gucken.)

So. Und wer jetzt was sagen will, kann sich gleich mal das Kommentarformular angucken. Ich hab da auch extra nochmal frisch gewischt.

2 Trackbacks

Trackback-URL

  1. www.rorkvell.de: PingBack (19.02.09, 09:25)
  2. YellowLeds Weblog: Individuelle Archivseite in Serendipity (20.02.09, 13:33)
  3. Nur ein Blog: Nur ein Blog ausmisten (20.02.09, 19:37)

34 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * Hanjo (19.02.09, 06:34):

    Sehr hübsch so schlicht, in der Tat.

  2. * Pleitegeiger (19.02.09, 09:15):

    Puh. Es ist schon hübsch, ja. Aber ich hätte mit grün-weiß doch das ein oder andere Problem. Wer will schon ein Fischkopp-Kleidchen…?
    Wenn das grün blau wäre, wär ich dabei ;-)

  3. * Klaus (19.02.09, 09:24):

    Schickes Teil.

    Ich hatte ja auch mal versucht, mein Blog in Richtung http://anmutunddemut.de/ abzuspecken. Aber irgendwie musste dann noch die Tagwolke ‘rein, dann die letzten Kommentare und am Schluss sah die Sidebar aus wie immer ;-)

  4. * Klaus (19.02.09, 09:30):

    Ähm, was das für eine Schrift im Header? Yanone Kaffeesatz? Sieht gut aus.

    Schön wäre vielleicht noch, wenn man in den Kommentaren Absätze machen könnte. Dafür hab’ ich bei mir noch das nl2br-Plugin aktiv, aber nur auf Kommentare beschränkt.

    Sonst sieht alles sehr gut aus von den Abständen, das Grau gefällt mir und auch der grüne Hintergrund bei den Links, wenn man mit der Maus drüberfährt.

    Gelungen.

  5. * Siegfried (19.02.09, 09:34):

    Ich find’s gut!

    Da Pingback bei Dir nicht geht: http://www.rorkvell.de/news/2009/Blogdesign

    Blau mag vielleicht für die Meisten angenehmer sein als grün. Und in der Tat hat Blau weltweit etwa die gleiche psychologische Bedeutung, während grün unterschiedlich wahrgenommen wird (im Islam ist Grün die Farbe des Propheten und hat daher religiöse Bedeutung, ähnlich wie bei uns Violett). Trotzdem: Blau haben schon so Viele. Warum nicht sich davon abheben? Warum nicht abseits des Mainstream ein Risiko eingehen? Ich finde das gut.

    Bei mir habe ich über die Jahre auch immer mehr abgespeckt. Zwischendurch hatte ich mal mehr drin, aber im Ganzen habe ich doch immer mehr reduziert. Die Tagwolke ist in der Ünersichtsseite noch drin, da ich nur so alte Artikel wiederfinde, aber ansonsten ist auch Alles rausgeflogen. Demnächst wird sehr wahrscheinlich noch das AccessKay-pad rausfliegen. Nur, bei mir dauert das eben so seine Zeit, bis ich solche Gedanken dann auch tatsächlich umsetze. Gut Ding will Weile haben. Es ist sogar denkbar, dass ich mein Hintergrundbild irgendwann rauswerfe :)

  6. * Konrad Bauckmeier (19.02.09, 12:10):

    Kurz gesagt: ich bin geschockt! Es hätte mich ja mal jemand warnen können, als ich heute morgen ohne Vorwarnung diese Seite ansteuerte. :-)

    ich gestehe, so eine radikale Kehrtwendung wäre nicht mein Ding, da der Wiedererkennungseffekt und die CI sozusagen komplett auf der Strecke bleibt. Andererseits hat so eine Leichtigkeit natürlich tatsächlich ihren Reiz. “Konzentration aufs wesentliche” oder wie die Ratschläge alle heißen mögen.

    Das Archiv gefällt mir richtig gut, wird es dafür mal eine Anleitung hier im Blog geben? Ich habe auch schon vor einer Weile, eine eigene Seite für die Tags in meinem Blog eingerichtet, weil mir die Masse in der Seitenleiste einfach zu viel wurde und ich aber alle Tags zur Navigation anbieten wollte. Gestern habe ich noch das Zeitarchiv druntergepackt, ich bin also auf dem richtigen Weg :-). (siehe http://www.dd4kids.de/pages/tags.html).

    Kommentare sind OK. Klaus hat recht, Absätze für die Kommentare würden die Übersichtlichkeit sicherlich deutlich erhöhen. Die Reihenfolge erst Kommentar und dann Name, Mail, Url finde ich übrigens auch logischer, habe heute erst darüber nachgedacht, ob und wie ich das ändern kann.
    Wars du mal bei Oli (http://www.onli-blogging.de/index.php?/plugin/tag/serendipity) der hat sich ein paar gute Gedanken zur Weiterentwicklung der Kommentarfunktion gemacht.

  7. * Liliana (19.02.09, 12:11):

    Irgendwie hab ich das Gefühl am Rand rauszufallen – gefällt mir aber trotzdem ;)

  8. * YellowLed (19.02.09, 12:46):

    Erstmal bis hierhin vielen Danke für die warmen Worte :-)

    @Pleitegeiger: Wenn Du dabei sein wolltest, müsstest Du erstmal die Blogengine wechseln :-P

    @Klaus: Richtig erkennt, Yanone Kaffeesatz. Und ebenso richtig: Absätze in den Kommentaren wären schön, aber nl2br richtet zuviel schaden an. Ich habe jetzt mal etwas umgebaut und Textile für die Kommentare eingerichtet, außerdem auch gleich die grafischen Smileys abgeschaltet, die auch irgendwie nicht mehr ins Konzept passen.

    @Siegfried: Pingbacks gehen sehr wohl, werden aber zumindest im Moment moderiert. Da muss man dann auch mal einen Moment Geduld haben ;-)

    @Konrad: Auf CI pfeife ich hier, ist ja nix gewerbliches. Anleitung für die Archivseite gibt es natürlich — sobald ich Zeit dazu finde.

    Hm, und irgendwas klemmt da noch mit der Kommentarvorschau …

  9. * Pleitegeiger (19.02.09, 13:02):

    Es klemmt auch bei der Kommentarbenachrichtigung. Die funzt nämlich nicht :-)

  10. * Klaus (19.02.09, 13:17):

    Also ich habe gerade 5 Kommentarbenachrichtigungen auf einmal erhalten.

    Textile für die Kommentare ist ja richtig cool. Das kannte ich nicht. Habe ich bei mir sofort auch eingebaut, weil der Code vernünftiger aussieht (bei der Gelegenheit habe ich gemerkt, dass “Base” keine Kommentarvorschau anbietet. Das muss rein.)

    Klickbare Links kann man mit Textile aber nicht im Kommentar einbauen, oder?

    Äh, bei der Kommentarvorschau bekomme ich hier meinen Beitrag zweimal angezeigt?

  11. * YellowLed (19.02.09, 14:20):

    @Klaus: Die Kommentarvorschau habe ich bereits in sachkundige Hände übergeben. (You-know-who.) Klickbare Links weiß ich nicht, mal sehen :-)

    Es mag wohl sein, dass Base keine Kommentarvorschau hat, aber ich weiß nicht, warum. Muss ein bißchen warten.

    Und was die Kommentarbenachrichtigungen angeht: Ja, das ist lästig. Ich weiß nicht, woher die Verzögerung da kommt, aber ich behalte es im Auge.

  12. * YellowLed (19.02.09, 14:28):

    Wir halten fest: Klickbare Links gehen, man folge einfach den Textile-Instruktionen. Sehr geil.

    Zumindest die Bestätigungsmail für Double-Opt In kam bei mir eben extrem zeitnah an … alles andere mag am mitwerkelnden Mailserver des Webspaces liegen, das muss man mal im Auge behalten.

  13. * Klaus (19.02.09, 14:39):

    Es gibt jetzt auch Base mit Kommentarvorschau ;-)

    Wie baut man klickbare Links hier ein? Einfach HTML schreiben? ... Ah, Textile… NICHT klicken

    Ist ja witzig.

  14. * YellowLed (19.02.09, 15:12):

    Wo gibt’s das denn? :) Willst Du den Port übernehmen oder was? ;)

    Im Übrigen: Bei mir trudeln die Bestätigungsmails (jetzt) halbwegs zügig ein.

  15. * latze (19.02.09, 16:31):

    Also, ich finds auch sehr schön!

  16. * DrNI (19.02.09, 16:55):

    Mir gefällt’s. Wirkt schlicht aber nicht killerseriös.

  17. * Robert Lender (19.02.09, 20:46):

    Da bin ich aber überrascht, welche ein Radika(h)lschlag :-)

    Nachdenken, was es wirklich braucht und den Rest weglassen ist eine gute Idee. Ich werde das wohl in meinem Blog auch wieder angehen. Insbesondere da ich ein, zwei Funktionalitäten nachrüsten wollte. Für jede hinzugekommene zwei andere weg wäre ein guter Slogan.

    Das jetzige Layout reduziert und fokussiert auf das Wesentlich – deine Texte.

    Und Textile ist schon ein Hit, gell? ;-)

  18. * YellowLed (19.02.09, 20:55):

    Robert, ich benutze Textile nach wie vor nur im Snookerblog und hier in den Kommentaren. Das bleibt auch so :-)

    Hier ist vor allem vieles rausgeflogen, von dem ich den Eindruck hatte, es vor allem selbst zu nutzen oder gut zu finden. Vielleicht auch eine Form der Benutzerfreundlichkeit …

  19. * Thorsten (20.02.09, 09:58):

    Ich finde es auch sehr gelungen und es gefällt extremst gut.

    Der Trend scheint wohl echt dazu zu gehen das weniger mehr ist. Der Schritt zum Minimalismus regt zum Nachdenken über das eigene Blogdesign an. Schauen wir mal ;)

    Gruß Thorsten

  20. * YellowLed (20.02.09, 12:50):

    So, dank Garvin sollte nun die Kommentarvorschau auch funktionieren :-)

  21. * Robert Lender (20.02.09, 17:30):

    @yellowled
    Als User freue ich mich natürlich über Textile in der Kommentarfunktion :-) Vielleicht kommentiere ich dann auch mehr…

    Ad rausfliegen. Es ist nur manchmal schwer rauszufinden, wie die eigenen LeserInnen das Blog nutzen, welche Funktionen sie (und wie) verwenden. Ansonsten sollten LeserInnen schon das Maß sein, an dem man die Features des eigenen Blogs misst.

  22. * YellowLed (20.02.09, 19:19):

    @Robert: Wenn man meint, kann man sowas wie ClickHeat mal eine Weile mitlaufen lassen. Immer bißchen heikel, da Userspionage. Hab ich hier auch nicht gemacht, sondern einfach frei nach Schnauze entschieden.

  23. * Robert Lender (20.02.09, 19:31):

    @YellowLed
    Danke für den Tipp. Aber wie du schreibst, heikel.
    Eigenes Gespür und ein wenig Feedback der aktiven NutzerInnen sollte auch mal passen.

  24. * Klaus (21.02.09, 10:13):

    Ähm, wie arbeitet jetzt die Kommentarvorschau? JavaScript vermutlich?

    Schlecht für Leute, die mit noscript unterwegs sind. Naja, man kann nicht alles haben.

  25. * YellowLed (21.02.09, 18:16):

    Nee, komplett ohne Javascript — die arbeitet jetzt so wie immer in s9y-Blogs. Nur vorher tat sie das nicht, weil ich etwas rausgenommen hatte, was reingehört hätte :-)

  26. * onli (12.03.09, 18:59):

    Eine Anmerkung zum Template: Obwohl mir diese reduzierte Form gefällt, finde ich es schade das die Schrift im Standard so klein ist. Da das viele Seiten so machen habe ich die Mindestschriftgröße auf 14 gestellt. Das hat hier leider den Nebeneffekt, dass die Kommentarhilfstexte in das Kommentareingabefeld hineinragen.

    Vielleicht kann man daran ja noch drehen.

  27. * YellowLed (12.03.09, 19:08):

    Seit wann sind eigentlich 12 Pixel — das ist die kleinste in diesem Template verwendete Schriftgröße — “so klein”?

  28. * Klaus (12.03.09, 19:35):

    Hm, wo stehen die 12 Pixel? Hab mal die CSS-Files überflogen und auch mit Firebug geschaut, finde aber nur eine Festlegung auf 100%?

  29. * YellowLed (12.03.09, 19:53):

    In der typo.css. font-size in % gibt es nur in der reset.css, danach immer über em, es sei denn, die Werte stammen aus s9y-Plugins, deren Werte ich nicht überschrieben habe. Da würde mir jetzt vom Freetag-Plugin mal abgesehen keines einfallen.

    Dann muss man natürlich noch die Kaskade bedenken – die Angabe für einen Kommentartext etwa mag im Stylesheet 1em sein, ergibt aber absolut 12 Pixel — wenn man an der Schriftgröße im Browser nix verstellt hat, was ich als Templateautor aber weder wissen noch beeinflussen kann.

  30. * onli (12.03.09, 20:03):

    “Seit wann sind eigentlich 12 Pixel — das ist die kleinste in diesem Template verwendete Schriftgröße — “so klein”?”
    Sowas ist natürlich subjektiv. Wahrscheinlich ist das für mch “so klein”, seitdem ich 14 Pixel als Minimum und 16 als Standard gewählt habe, bei einer Auflösung von 1280×1024 an einem 17”-Röhrenmonitor.

    Bei 12 Pixeln fällt mir das Lesen dann doch deutlich schwerer.
    Aber hey, das war als Hinweis gedacht, nicht als Forderung. Vielleicht kann man ja für dich schmerzlos was da dran drehen, die Distanz dynamisch machen oder die Schriftgröße nicht per Template runterregeln. Wenn das nicht geht oder du das nicht machen willst ist das dein Ding. Wie gesagt, nur Feedback.

  31. * YellowLed (12.03.09, 20:08):

    16 Pixel ist in jedem Browser ohnehin der Standardwert, und auch die minimale Schriftgröße sollte daran nichts rücken.

    Aber was spricht denn in einem 1280er-Viewport dagegen, einfach eine Zoomstufe hochzuschalten? Platz genug sollte da sein, ohne dass man horizontal scrollen muss.

  32. * onli (12.03.09, 21:22):

    Wie gesagt: Es geht nur um die Kommentarhilfstexte. Ansonsten funktioniert das mit der Minimalschriftgröße ja, und auf diese Einstellung will ich nicht verzichten. Das mit dem “einfach mal hochzoomen” müsste ich dann zu oft machen – und würde auch die Texte vergrößern, die groß genug sind.

    Wahrscheinlich läuft das auf die Feststellung hinaus, dass es für solche Anforderungen ungünstig ist, wenn die Browserschriftart nicht einfach übernommen, also rein relativ gearbeitet wird.
    Gruß

  33. * YellowLed (12.03.09, 22:10):

    Ich gehe davon aus, dass sich die Anzahl der Nutzer, die eine minimale Schriftgröße von 14px oder größer eingestellt haben, in Grenzen hält. Ich finde auch ehrlich gesagt, dass das eine Sache ist, von der man nicht erwarten kann, dass sie beim Testen von Layouts bedacht wird.

    Die eigentliche Lösung aber liegt relativ nahe: Ich mache einfach das Kommentarfeld etwas schmaler. Geht gleich los :-)

  34. * onli (12.03.09, 22:43):

    Funktioniert :)
    Gruß

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.