< Verdammt hohes Break | s9y-Port: Base >

05 Feb 2009 Er hat keinen verarscht

Lange nicht mehr über den HSV gebloggt.

Albert Streit ist vermutlich der bekannteste – um nicht zu sagen: berüchtigste – Winterneuzugang in Hamburg. Grundsätzlich eine Neuverpflichtung (bzw. Ausleihe bis Saisonende), welche ich für gut halte – in Bestform sollte Streit das perfekte Pendant zu Trochowski auf der offensiven Außenbahn sein.

Nun ist der Sportkamerad Streit aber weniger für »auf'm Platz« bekannt bzw. berüchtigt, sondern eher für sein Image. Eigentlich kein Wunder, wenn ich mal lückenhaft sein aktuelles kicker-Interview zitieren darf:

Zu der Zeit war Schalke Erster und ich wollte in der Champions League spielen. (…) Jetzt ist der HSV für mich eine Riesensache, ich gehe vom Neunten zum Dritten – das ist ein Sprung. (…) Ich habe nicht so großen Druck, schließlich habe ich ja auch immer noch einen gültigen Vertrag auf Schalke.

Albert Streit im kicker

Nichts davon ist sachlich falsch, außer den mitschwingenden Untertönen. Für Fussballer, die sich derartig äußern, kennen wir einen Begriff: Söldner. Ich würde sagen, der Sportkamerad Streit spielt erstmal auf Bewährung, wobei ich ausdrücklich dafür bin, dass er mich durch Leistungen eines Besseren belehrt.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

RSS Feed (Kommentare) für diesen Eintrag

  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte die Hinweise beachten.

Hinweise

Textile-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar Autoren Bilder werden unterstützt.

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentare, die mindestens einen Link enthalten, werden moderiert. Kommentare, die mindestens 3 Links enthalten, werden abgewiesen. Sorry – Spamschutz.

Bei Emoticons, die mitten in Sätzen stehen, möglichst keine Nasen einsetzen [ :), ;) usw. ], da es ansonsten im Zusammenspiel mit Textile zu Merkwürdigkeiten kommen kann.