< UMTS-Bildkompression in Firefox abklemmen | Top 5: Statistik 2008 >

30 Dec 2008 Einkaufen vs. Shopping

Ich gehöre eindeutig zu der Sorte Menschen (mittlerweile habe ich mich glaubwürdig davon überzeugen lassen, dass diese Einstellung geschlechterübergreifend ist; allerdings dürfte das Phänomen unter Frauen weit seltener sein), die gerne shoppen, aber ungern einkaufen.

Einkaufen, um das mal eingangs klar zu definieren, ist, wenn man Dinge kauft, die man braucht. Beispielsweise begibt man sich wie ich soeben in einen ortsansässigen Supermarkt, um dort einen Sechserträger Flaschenbier und ein wenig Essbares für Neujahr, wenn plötzlich wieder alle trotz nahezu komplett gelockerter Öffnungszeiten zu haben, zu kaufen. Dabei nimmt man gleich noch ein Päckchen Drehtabak mit – man will ja Neujahr nicht damit verbringen, einem explodierten Kippenautomaten die letzte Schachtel Kippen abzuringen, nur weil man in seinem eigenen Zustand besser noch nicht Auto fahren sollte und keine Lust auf einen Neujahrsspaziergang bei polaren Temperaturen hat. Und dann bezahlt man den ganzen Ramsch und fährt nach Hause, nachdem man gefühlte 2 Stunden an mal wieder viel hemmungslos unterbesetzen Kassen mit nicht funktionierenden Kartenlesern leise vor sich hin auf den Niedergang des Abendlandes fluchend zugebracht hat. Das ist einkaufen.

(Im Übrigen habe ich beschlossen, mich ab kommendem Jahr beizeiten derartig einzudecken, dass ich zwischen dem 20. Dezember und 2. oder 3. Januar keinerlei Einkaufsetablissement mehr betreten muss. Es wird der Vorbereitung auf einen Atomschlag ähneln, aber meine Nerven werden es mir danken.)

Shopping hingegen ist, wenn man vollkommen entspannt in der tobenden Nachweihnachtshölle eines Elektromarktes (Dauerbeschuß am Umtauschtresen) spontan beschließt, sich mal in Ruhe nach irgendeinem niedlichen Spielzeug für Computerfreaks, beispielsweise einer externe Festplatte benutzbaren Ausmaßes, umzusehen. Dann fachsimpelt man in Ruhe ein wenig mit dem langjährig vertrauten Verkäuferich (Wieso is'n die iomega so billig? Kann die nix?Doch. Aktionspreis, läuft morgen aus.Ist gekauft.), schlendert als Absacker nochmal durch die Ton- und Filmträger und bezahlt schließlich bei einer Verkäuferöse, die dermaßen überstreßt ist, dass sie glatt vergißt, einem ein Und 'n frohes Neues! hinterherzubrüllen. Geht doch.

0 Trackbacks

Trackback-URL

  1. No Trackbacks

3 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * DrNI (30.12.08, 16:49):

    Alternativ dazu eine heiße Tasse Tee und diverse Online-Shops von großen Musikhäusern durchwühlen. Kein Gedränge, alles easy, keine Verkäufer, die keine Ahnung haben und wenn es an der Tür dingdongt ist auch endlich Weihnachten. Für mich ist Online-Shoppen nicht nur eine Frage des Preises.
    Einkaufen war ich gerade. Die arme Opferin im Aldi hat mal wieder die Sachen so schnell über die Kasse geratscht, dass beinahe alles mit einem Riesenkladderadatsch im Einkaufswagen gelandet wäre, inkl. Eier. Aldi ist echt Einkaufsterror überhaupt, aber das studentische Budget schlägt dann halt doch vor, öfter dort einzukaufen als anderswo.

  2. * pebu (10.01.09, 14:07):

    Für mich ist Online-Shoppen nicht nur eine Frage des Preises.
    DrNI (30.12.2008, 16:49)

    Jaja, überhaupt wenn ein Deutscher ein Shop auf macht und nicht einmal seine eigenen Geschäftsbedigungen kapiert – dann macht ohnline shopping echt Spass.

  3. * Falk (11.01.09, 13:37):

    Ich weiß echt nicht was ihr habt. So schlimm ist die Warenbeschaffung doch garnicht. Erst gestern war ich wieder über Freundlichkeit und Effiziens der Verkäufer eines großen Multimedialadens überrascht. Und auch die Kassiererin im Supermarkt wäre am liebsten persönlich im Lager nachschauen gegangen ob es wirklich keine gekochten Eier mehr gibt. Alles Klischee und Vorurteile, meine Herren ;-)

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.