< IE6 unter Linux mit Crossover Office | MeTV - DVB-T in schlank >

14 Nov 2008 Twitter-Befürchtung erfüllt sich

Als ich anfing zu twittern, schwante mir bereits, was sich voll bewahrheitet hat: Ich blogge weniger, seit ich twittere.

In den Twitterfeed wandert viel Kleinkram, der sonst ins Blog ging: Wasserstands- und Befindlichkeitsmeldungen, zum Teil auch Dinge, die vorher nicht gebloggt worden wären, weil sie schlicht zu kurz und/oder nebensächlich für einen Blogeintrag waren. Man kann also nicht sagen, dass Twitter das Blog ersetzt, es ist eher eine (in meinen Augen sinnvolle) Ergänzung.

1 Trackback

Trackback-URL

  1. YellowLeds Weblog: Unsortierte Gedanken: twitter (08.05.09, 13:24)

2 Comments

RSS Feed (Comments) for this entry

  1. * ff (14.11.08, 21:23):

    Mir geht es ganz genau so – ich kann dir nur zustimmen.
    Jetzt followe ich dir auch. Wurde auch mal Zeit ;-)

  2. * André (15.11.08, 23:18):

    Kann ich auch nur bestätigen. Ich blogge auch “etwas” weniger seit ich Twitter nutze

Add Comment

Please notice the comment directions.

Directions

Textile-formatting allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Gravatar, Twitter, Identica, Favatar author images supported.

Mandatory fields are marked with a *.

Comments including at least one link will be moderated. Comments including at least three links will be blocked. Sorry – spam protection.

Using noses in emoticons might lead to unexpected results in conjunction with Textile, especially in the middle of a sentence – please use :) or ;) etc. instead.